Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Rechnungsverjährung

Stand: 07.07.2015

Auch dann, wenn Forderungen verjährt sind, darf eine Rechnung immer noch erstellt werden.

Die darauf mögliche Einrede der Verjährung bei Rechnungen verschafft dem Schuldner aber das Recht, die Begleichung einer Rechnung dauerhaft zu verweigern. Der Jurist bezeichnet das als dauerhaftes Leistungsverweigerungsrecht. Der Schuldner muss also nach einem bestimmten Zeitablauf eine verjährte Forderung nicht mehr bezahlen, wenn er die Einrede der Verjährung erhebt. Der Begriff der Einrede beinhaltet eine Redepflicht. Die Forderung erlischt nicht von sich aus, und die Verjährung einer Forderung wird als solche auch nicht von Amts wegen berücksichtigt. Ein Richter würde den Schuldner zur vollen Zahlung auch dann verurteilen, wenn die eingeklagte Forderung verjährt ist, aber der Nachweis der Erhebung der Einrede nicht vorgetragen wird. Die Einrede kann aber sogar noch bis zum Schluss der letzten mündlichen Verhandlung erhoben werden. Die Verjährung ist in den §§ 194 ff. BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) geregelt. Die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre (§ 195 BGB). Die Verjährungsfrist beginnt mit grundsätzlich mit Schluss des Kalenderjahres, in dem der Anspruch entstanden und in Rechnung gestellt wurde, zu laufen (§ 199 BGB).

Ausnahmsweise kann es aber auf eine spätere Kenntnis von der Forderung und den sie begründenden Umständen ankommen.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Rechnungsverjährung
Fehler bei Druckauftrag - wer haftet dafür?

Interessante Beiträge zu Rechnungsverjährung
Der Verjährungsbeginn
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.486 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-006
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Arbeitsrecht | Sozialrecht | Zivilrecht | doppelte Rechnung | Einspruch Rechnung | Privatrechnung | Pro-Forma-Rechnung | Rechnung | Rechnung Falsch | Rechnung Widerspruch | Rechnungsänderung | Rechnungsausstellung | Rechnungsgebühren | Rechnungslegung | Rechnungsstellung | Rechnungsverfall | Rechnungserstellung | Stadtwerke

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-006
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen