Durchwahl Bankrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Prospekthaftung

Stand: 09.05.2016

Die Prospekthaftung betrifft den Themenkomplex Neuemissionen von Wertpapieren.

Dabei wird zumeist ein sog. Emissionsprospekt erstellt. Dieser Prospekt soll die für die Beurteilung der Wertpapiere wesentlichen Angaben enthalten. Der Anleger erhält dadurch die Möglichkeit, sich ein zutreffendes Bild von der Emittentin und den ihm angebotenen Wertpapieren zu verschaffen. Der Prospekt ist dementsprechend eine der wesentlichen Grundlagen für die Anlageentscheidung. Die in den §§ 44 ff. des Börsengesetzes geregelte börsengesetzliche Prospekthaftung schützt den Anleger für den Fall, dass er Wertpapiere aufgrund eines unrichtigen oder unvollständigen Prospekts erworben und einen entsprechenden Schaden erlitten hat. Mit dem Verkaufsprospektgesetz aus dem Jahre 1990 wurde die Pflicht begründet, einen Prospekt über das Angebot von Wertpapieren zu veröffentlichen. Seit dem 01.07.2005 ist diese Pflicht im Wertpapierprospektgesetz enthalten. Nach den Vorschriften der vorgenannten Gesetze haften die Prospektverantwortlichen für Prospektfehler. Auch für Bauträger gelten die von der Rechtsprechung entwickelten Grundsätze zur Prospekthaftung.

Bei Fragen stehen Ihnen die Rechtsanwälte/innen der Deutschen Anwaltshotline gerne am Telefon oder per Mail zur Verfügung.

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Wann ging Ihnen der Prospekt zu?  
  • Welchen Inhalt hatte der Prospekt?
  • War der Inhalt ursächlich für Ihre Kaufentscheidung?
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:
  • Der Telefonanwalt prüft, ob Ansprüche wegen Prospekthaftung verjährt sind.
  • Der Telefonanwalt untersucht, ob der Prospektinhalt geeignet war, Kaufinteressenten irrezuführen
  • Der Telefonanwalt prüft, ob dem Käufer ein Schaden entstanden ist.
3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:
  • Ansprüche sind nicht verjährt.
  • Der Prospektinhalt war teilweise irreführend.
  • Durch den Kauf aufgrund des Prospektinhalts ist dem Käufer ein Schaden entstanden.
4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:
  • Sie können Schadenersatz verlangen.  
  • Auch eine Bank haftet, wenn sie einen fehlerhaften Prospekt verwendet.
  • Bei Vorsatz können Sie auch Strafanzeige erstatten.

Maßgebliche Urteile

BGH, Urteil vom 25.10.2007, Az: VII ZR 205/06:

Für die Beurteilung der Frage, welche werkvertragliche Verpflichtung ein Bauträger
übernimmt, kann ein dem Erwerber übergebener Prospekt ausschlaggebend sein.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Prospekthaftung
Bank kündigt Kreditvertrag unrechtmäßig
Internetabzocke - Rechnung für Mitgliedschaft erhalten
Rechtsgutachten in der Politik - Erfolgsaussicht
Mangelhafte Beratung bei Autoverkauf - von Kaufvertrag zurücktreten
Creme verursachte Ausschlag - muss Kosmetikerin Geld zürück zahlen?
Verlustvortrag wegen Falsch Beratung
Reichweite des Pfandrechts des Vermieters

Interessante Beiträge zu Prospekthaftung
Privater Kfz Verkauf im Internet
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.248 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 27.09.2016
Es ist für Fragen eine gute Alternative zu einem persönlichen Anwaltsbesuch.

   | Stand: 27.09.2016
Hallo, sehr präzise, punktgenaue und frdl. Beratung. Wusste sofort nach diesem Gespräch was zu tun ist. Das Gespräch wird nicht unnötig in die Länge gezogen, wie bei anderen Hotlinen. Jederzeit gerne wieder und vielen Dank...mfG.

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-862
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Bankrecht
 
0900-1 875 007-863
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Bankrecht | Bankrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | Aval | Avalgebühr | Avalzinsen | Bankauskunft | Bankenrecht | Bankvollmacht | Darlehen Ablösen | Falschberatung | Geld | Ombudsmann | Sparkassengesetz | Übertragungsvertrag | Valuta | Zinsfreistellung | Restschuldversicherung | Bargeld | Ombudsrat | Bearbeitungsgebühr Kredite Rückforderung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-862
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Bankrecht
 
0900-1 875 007-863
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen