Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Probefahrt

Stand: 28.12.2012

Es ist durchaus üblich, dass Kraftfahrzeughändler zum Zwecke einer Probefahrt dem Kaufinteressenten ein Fahrzeug überlassen. Hierbei treten regelmäßig Probleme auf, wenn der Kaufinteressent mit dem Fahrzeug einen Unfall verursacht oder das Fahrzeug während der Probefahrt beschädigt.

In der Praxis wurde das Problem dadurch entschärft, dass die Händler regelmäßig für derartige Vorführfahrzeuge Vollkaskoversicherungen abgeschlossen haben, die im Falle einer Beschädigung oder Verunfallung grundsätzlich einstandspflichtig sind. Existiert jedoch ein solcher Versicherungsschutz nicht und verursacht der Probefahrer einen Unfall vorsätzlich oder grob fahrlässig (z.B. wegen überhöhter Geschwindigkeit) kann der Verkäufer von dem Probefahrer Schadensersatz verlangen.

Bei Beschädigungen durch leichtes Verschulden haftet der Probefahrer regelmäßig nicht. Hier geht die Rechtsprechung davon aus, dass es in erster Linie im wirtschaftlichen Interesse des Händlers liegen muss, Kaufinteressenten durch eingeräumte Probefahren von den Vorzügen eines Kraftfahrzeuges zu überzeugen.

Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, beantworten Ihnen diese gerne die Rechtsanwälte und - anwältinnen der deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Probefahrt
PKW Verkauf - Mängel nach dem Verkauf

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.256 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.09.2016
Tolle Beratung und auch für einen nicht volljuristen Verständlich erklärt, sehr empfehlenswert!

   | Stand: 27.09.2016
Es ist für Fragen eine gute Alternative zu einem persönlichen Anwaltsbesuch.

   | Stand: 27.09.2016
Hallo, sehr präzise, punktgenaue und frdl. Beratung. Wusste sofort nach diesem Gespräch was zu tun ist. Das Gespräch wird nicht unnötig in die Länge gezogen, wie bei anderen Hotlinen. Jederzeit gerne wieder und vielen Dank...mfG.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-829
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Erbrecht | Zivilrecht | Pferderecht | Austauschteile | Auto Übergabe | Autobesitz | Autoverkauf im Auftrag | Fahrzeugbrief | Kaufoption | Kfz Gewährleistung | Minderjährigkeit | privates Darlehen | Rechtsprechung | Schadensersatz | Vertrag-Kündigung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-829
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen