Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Positive Vertragsverletzung

Stand: 15.06.2015

Nach Vertragsabschluss haben die Vertragsparteien nicht nur die vereinbarten Hauptpflichten, sondern auch Nebenpflichten, z.B. Aufklärungs-, Mitwirkungs- und Unterlassungspflichten.

Beispiel: Der Mieter von Geschäftsraum kann Unterlassung und Schadenersatz verlangen, wenn der Vermieter dem Mieter im selben Gebäude Konkurrenz macht oder die Konkurrenz anderer Mieter duldet. Die Verletzung solcher Nebenpflichten nennt man positive Vertragsverletzung (pVV). Für die Beachtung von Nebenpflichten gab es vor dem 31.12.2001 keine besondere gesetzliche Regelung. Man konnte sie aber aus dem Gebot von Treu und Glauben gemäß § 242 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) herleiten. Seit dem Inkrafttreten des Gesetzes zur Modernisierung des Schuldrechts am 01.01.2002 gilt § 241 Absatz 2 BGB, wonach ein Schuldverhältnis, also auch ein Vertrag, seinem Inhalt nach auch Pflichten zur Rücksichtnahme enthalten kann. Darunter fallen die oben genannten Nebenpflichten. Wer solche Pflichten verletzt, macht sich nach § 280 BGB Absatz 1 BGB gegenüber dem Vertragspartner schadensersatzpflichtig. Die Regelung in § 280 BGB findet bei allen Verträgen Anwendung und umfasst die gesamte Pflichtenpalette beider Vertragsparteien. Dies gilt auch im Falle nachvertraglicher Pflichten, wenn diese verletzt werden.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Positive Vertragsverletzung
Finanzieller Nachteil bei nachträglicher Höhergruppierung
Mangelhafte Beratung bei Autoverkauf - von Kaufvertrag zurücktreten
Photovoltaikanlage - Firma im Verzug
Creme verursachte Ausschlag - muss Kosmetikerin Geld zürück zahlen?
In einem Internetportal für Gewerbetreibende als Privatperson angemeldet - Müssen die Rechnungen bezahlt werden?
Kann der Arbeitslohn wegen Unzufriedenheit des Arbeitgebers gekürzt werden?
Schließt die Annahme eines Kaufangebotes die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen wegen Falschberatung aus?

Interessante Beiträge zu Positive Vertragsverletzung
Schlechtleistung beim Dienstvertrag
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.248 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 27.09.2016
Es ist für Fragen eine gute Alternative zu einem persönlichen Anwaltsbesuch.

   | Stand: 27.09.2016
Hallo, sehr präzise, punktgenaue und frdl. Beratung. Wusste sofort nach diesem Gespräch was zu tun ist. Das Gespräch wird nicht unnötig in die Länge gezogen, wie bei anderen Hotlinen. Jederzeit gerne wieder und vielen Dank...mfG.

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-753
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Erbrecht | Zivilrecht | Pferderecht | Falschberatung | Falschbeurkundung | Fristversäumnis | Schikane | Schlechtleistung | Unmöglichkeit | unwirksam | Vertragsabbruch | Vertragsbruch | Vertragsverletzung | Warenreklamation | Warenrückgabe | Warenumtausch | Säumnis

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-753
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen