Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Inhaltsirrtum

Stand: 30.04.2014

Bei einem Erklärungsirrtum handelt es sich um einen Anfechtungsgrund. Dieser ist z.B bei Verträgen relevant.

Im Interesse der Rechtssicherheit muss man an seinen Erklärungen festhalten und zwar so, wie sie der Empfänger nach Treu und Glauben unter Berücksichtigung der Verkehrssitte verstehen musste. Dies gilt sogar dann, wenn der Erklärende subjektiv etwas anderes erklären wollte, als er erklärt hat. In Einzelfällen kann sich der Erklärende jedoch darauf berufen, dass das von ihm objektiv Erklärte gar nicht seinem Willen entspricht. Allerdings wird die Willenserklärung nicht bereits kraft Gesetzes unwirksam oder nichtig. Der Erklärende muss dies durch Ausübung seines Gestaltungsrechts "Anfechtung" herbeiführen. Eine Anfechtung kommt etwa dann in Betracht, wenn der Erklärende eine Erklärung mit diesem Inhalt gar nicht abgeben wollte. Ein Inhaltsirrtum, § 119 Abs. 1 1. Alt BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) liegt dann vor, wenn der Erklärende mit dem geäußerten Inhalt seiner Erklärung etwas anderes meinte bzw. erklären wollte. Wichtig ist, dass die Anfechtung bei Irrtum unverzüglich, d.h. innerhalb von zwei Wochen nach Aufdeckung des Irrtums erfolgen muss.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Inhaltsirrtum
Nachbar kann keine Brandschutzwand am Wintergarten fordern
Finanzierung bei Küchenkauf widerrufen
Verlust eines Rollstuhls während Klinikaufenthaltes
Zukünftiger Mieter hat in Vergangenheit schon Räumungsklage erhalten
Verrechnung von Nachzahlung mit ALG II
Unkenntnis über die genaue Vorgeschichte beim Autokauf
Kleingarten aus der DDR Zeit ? Duldungspflichten des Besitzers

Interessante Beiträge zu Inhaltsirrtum
Überhöhter Kaufpreis sittenwidrig: Wohnungskaufvertrag nichtig
Lohndumping: 3,56 Euro Stundenlohn für Pizzaboten sittenwidrig
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.722 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.02.2017
Danke an RA Krüger für die Info und Hilfe !

   | Stand: 22.02.2017
Kein langatmiges "Provisionsgespräch", sondern gute Informationen und hilfreiche Tipps zu Rechtsfragen!

   | Stand: 21.02.2017
Vielen Dank für das Gespräch ich empfand es als sehr informativ und es hat mir in jedem Fall weiter geholfen. Mit freundlichen Grüßen Harald Weiss

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-596
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Beamtenrecht | Zivilrecht | Pferderecht | Anfechtbarkeit | Anfechtung | Anfechtungsklausel | arglistige Täuschung | Erklärungsirrtum | Geschäftsirrtum | Irrtum | Irrtum Kauf | Kalkulationsirrtum | Nichtigkeit | Scheingeschäft | Sittenwidrigkeit | vorsätzliche Täuschung | Vortäuschung falscher Tatsachen | Wucher

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-596
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen