Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Haftungsausschluss

Stand: 03.08.2015

Die Haftung im Rahmen eines Vertrages ist weitestgehend durch das Gesetz geregelt.

Einen Haftungsausschluss können die Vertragspartner jedoch miteinander vereinbaren und somit von den gesetzlichen Regelungen abweichen. Die Grenzen für einen rechtlich möglichen Haftungsausschluss sind maßgeblich in den §§ 276 Abs. 3, 278 S. 2, 309 Nr. 7 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) gesetzlich festgelegt. Ein Haftungsausschluss kann durch Aushandeln, also durch sogenannte Individualvereinbarung, vorgenommen werden. Solche Vereinbarungen sind in der Regel auch wirksam. Sie sollten jedoch stets durch einen Anwalt überprüft werden, um sicherzustellen dass kein Verstoß gegen gesetzliche Vorschriften vorliegt. Vereinbarungen in sogenannten Formularverträgen (also Verträgen die mehr als einmal von einer der Vertragsparteien verwendet werden) unterliegen bezüglich ihrer Wirksamkeit der Kontrolle durch die §§ 305 ff. BGB. Demnach sind Haftungsausschlüsse, die die Hauptpflichten eines Vertrages betreffen, in der Regel unwirksam, soweit sie in der Form allgemeiner Geschäftsbedingungen vereinbart werden.

Die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline beraten Sie hierzu und zum weiteren Vorgehen gerne per Telefon oder E-Mail weiter.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Haftungsausschluss
Firma hat nicht fachgerecht gearbeitet
Haftungsfrage: Führung im Steinbruch
Selbstschuldnerische Bürgschaft für Mietvertrag
Wäschereikunde behauptet falsches Teil zurückerhalten zu haben
Arbeitslosengeld: Vorwurf Leistungsbetrug
Abofallen im Internet und Mahnungen von Inkassounternehmen
Finanzielle Probleme eines gemeinnützigen Vereins - In welchem Umfang haftet der ehrenamtliche Vorstand?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.828 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-138
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Arbeitsrecht | Mietrecht | Zivilrecht | Betrug | Deliktsrecht | gesetzliche Haftung | Haftungsanteil | Haftungsbegrenzung | Privatsphäre | Produkthaftungsgesetz | Produkthaftungsrecht | Schutzgesetz | Schutzvorschriften | vertragliche Haftung | Fußball | Deliktsfähigkeit | Rechtsverstoß

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-138
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen