Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Geldgutscheine

Stand: 20.04.2015

Die beliebteste Geschenkidee ist der Gutschein -  der oft vergessen wird und dann oft erst sehr viel später erst wieder auftaucht.

Es stellt sich daher die Frage wie lange ein Gutschein gültig ist bzw. wann der Anspruch daraus verjährt? Geschäftsleute beschränken oft die Gültigkeit auf 1 Jahr oder kürzer. Die Rechtsprechung zur Gültigkeit von geldgebundenen Gutscheinen ist hierzu eindeutig: Das LG München I (12 O 22084/06, bestätigt vom OLG München, 29 U 3193/07; ebenso das Amtsgericht Köln, 118 C 48/12 und LG Braunschweig, 22 O 211/12) sieht eine unangemessene Benachteiligung des Verbrauchers, wenn ein Gutschein der über einen Geldbetrag ausgestellt wurde auf nur ein Jahr (oder gar noch weniger) in der Form beschränkt wird, dass er danach "verfällt", man also gar keine Ansprüche mehr haben soll. Verbraucher können darauf bestehen, ihren Gutschein 3 Jahre einsetzen zu können.Für das bezahlte Geld muss der Unternehmer die zugesicherte Leistung erbringen. Wenn ein Unternehmer auf einen Gutschein hin nicht leistet, weil dieser angeblich ungültig ist, liegt eine Leistungsverweigerung vor, welches zum Rücktritt berechtigt -  der Verbraucher kann dann auf Rückzahlung des Gutscheinbetrages klagen und gerichtlich die Sachlage klären lassen.

Hier und zu andern Problemen rund um Geldgutscheine hilft Ihnen gern ein Anwalt der Deutschen Anwaltshotline weiter.

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Wann wurde der Gutschein ausgestellt?
  • In welcher Höhe ist er ausgestellt?
  • Welche Argumente trägt der Unternehmer gegen die Leistungserbringung aus dem Gutschein vor?
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:
  • Der Telefonanwalt bestimmt die Gültigkeit des Gutscheins und ihrer Rechtsansprüche.
  • Er kann den Unternehmer zur Leistung aus dem Gutschein unter Fristsetzung auffordern.
3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:

Sie haben Anspruch auf die Leistung aus dem Gutschein, auch wenn der Unternehmer sich auf die Einrede der Verjährung beruft, wenn ab Ausstellung noch keine drei Jahre vergangen sind.

4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:

Sie können bei einer Leistungsverweigerung vom Vertrag zurücktreten und auf Rückzahlung des Gutscheinbetrages klagen.

Maßgebliche Urteile

LG München I 12 O 22084/06, OLG München, 29 U 3193/07; Amtsgericht Köln, 118 C 48/12 und LG Braunschweig, 22 O 211/12)
Eine Verjährung nach einem Jahr ab Ausstellung oder sogar noch kürzer beachteiligt den Verbraucher unangemessen.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Geldgutscheine
Wie bekommt man Geld von insolventen Unternehmen zurück?
Schadensersatz gegen inzwischen nicht bestehende GmbH geltend machen?
Mangelhafte Beratung bei Autoverkauf - von Kaufvertrag zurücktreten
Creme verursachte Ausschlag - muss Kosmetikerin Geld zürück zahlen?
Verlustvortrag wegen Falsch Beratung
Waren bestellt aber nie bekommen
Sind Ankömmlinge der Geschwister des Erblassers erbberechtigt?

Interessante Beiträge zu Geldgutscheine
Privater Kfz Verkauf im Internet
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.484 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-509
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Mietrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | Abzahlungsvertrag | Finanzkauf | Geld | Geld zurück | Geldforderung | Geldleihe | Geldrückgaberecht | Geldschenkung | Geldschulden | Geldverleih | Kredithai | Ratenkaufvertrag | Ratenkredit | Ratenvertrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-509
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen