Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Bürgschaftsverlust

Stand: 07.10.2015

Die Bürgschaft ist eine Mittel der Forderungssicherung.

Es handelt sich dabei um ein sogenanntes einseitig verpflichtendes Rechtsgeschäft, mit dessen Hilfe es z.b. möglich ist, einen Kredit zu besichern. Die Beteiligten an einer Bürgschaft werden als Gläubiger, Schuldner und Bürge der gesicherten Forderung bezeichnet. Durch das Bürgschaftsversprechen (Bürgschaftsvertrag) verpflichtet sich der Bürge, für die Erfüllung der Verbindlichkeit des Schuldners gegenüber dem Gläubiger einzustehen. Als Bürgschaftsverlust bezeichnet man den Fall, indem der Hauptschuldner bzw. der Gläubiger die Bürgschaft verliert, weil der Bürge beispielsweise vom Bürgschaftsvertrag, was unter bestimmten Umständen möglich ist, zurücktritt oder die Forderung getilgt wird oder erlöscht oder der Bürgschaftsvertrag gekündigt wird. Ein Bürgschaftsverlust spielt auch dann eine Rolle, wenn es um die steuerliche Absetzbarkeit bei der Einkommenssteuer geht, z.B. bei Gesellschaftern einer GmbH.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Bürgschaftsverlust
Bürgschaft für Frau - rechtswidrig?
Fragen zur Haftung des Bürgen
Bürgschaft für Telefonanschluss übernommen - Ärger mit Rechnung
Haftungsdurchgriff bei der GmbH auf den Gesellschafter
Zahlungsunfähigkeit im Rahmen eines Leasingvertrages

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.253 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 27.09.2016
Es ist für Fragen eine gute Alternative zu einem persönlichen Anwaltsbesuch.

   | Stand: 27.09.2016
Hallo, sehr präzise, punktgenaue und frdl. Beratung. Wusste sofort nach diesem Gespräch was zu tun ist. Das Gespräch wird nicht unnötig in die Länge gezogen, wie bei anderen Hotlinen. Jederzeit gerne wieder und vielen Dank...mfG.

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-023
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Insolvenzrecht | Verkehrsrecht | Zivilrecht | Bürgen | Bürgenaustausch | Bürgschaft | Bürgschaftsabtretung | Bürgschaftsdauer | Bürgschaftserklärung | Bürgschaftsformular | Bürgschaftskündigung | Bürgschaftsrecht | Bürgschaftsschreiben | Bürgschaftsvertrag | Rücktritt Bürgschaft | Verzicht der Einrede

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-023
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen