Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Bürgschaftsrecht

Stand: 25.01.2011
Die Bürgschaft ist eine Verpflichtung gem. §§ 765 ff. BGB (Bürgerliches Gesetzbuch), die eine Ausfallhaftung begründet. Durch den Bürgschaftsvertrag verpflichtet sich der Bürge gegenüber dem Gläubiger eines Dritten, für die Erfüllung der Verbindlichkeit des Dritten gegenüber dem Gläubiger einzustehen. Fällt also der Hauptschuldner aus, haftet der Bürge, und zwar in der Regel mit seinem gesamten (!) Vermögen..

Im Bürgschaftsrecht werden die Regelungen festgehalten, durch welche sich der Bürge gegenüber dem Gläubiger eines Dritten verpflichtet. Dabei sind nur der Bürge und der Gläubiger Vertragspartner. Voraussetzung ist weiter, dass der Bürgschaftsgläubiger und der Gläubiger der Hauptforderung dieselbe Person sein müssen. Das Bürgschaftsrecht behandelt also einen einseitig verpflichtenden Vertrag. Der Bürge muss folglich für eine fremde Schuld als Nebenschuldner einstehen. Aber auch eine sog. selbstschuldnerische Bürgschaft ist möglich, bei der der Bürge auf seine Einreden verzichtet und als Gesamtschuldner zusammen mit dem Dritten unabhängig von dessen Ausfall gegenüber dem Gläubiger für die Forderung haftet. Die Bürgschaft kann außerdem auf künftige (also zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses noch unbekannte) Verbindlichkeiten erstreckt werden.

Prüfen Sie die Bürgschaft sorgfältig, bevor Sie unterschreiben. Sie verpflichten sich mit der Unterschrift unter die Bürgschaftserklärung zur vollständigen Haftung und Schuldbegleichung an Stelle des ursprünglichen Schuldners! Oft enthalten Bürgschaftsformulare, insbesondere von Banken und Sparkassen, den Verzicht auf wichtige Einreden. Da Rechtskonflikte im Bezug auf Bürgschaften aufgrund des Dreipersonenverhältnisses meist komplex sind, sind sie für Unerfahrene schwer zu durchschauen. Lassen Sie sich deshalb, am besten am Telefon der Deutschen Anwaltshotline, genau beraten, was sie unterschreiben, wofür sie haften sollen, worauf Sie verzichten und welche Folgen damit für Sie verbunden sind.



Passende Verträge zum Thema Bürgschaftsrecht finden Sie im Vertragscenter:

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Bürgschaftsrecht
Bürgschaft für Frau - rechtswidrig?
Fragen zur Haftung des Bürgen
Bürgschaft für Telefonanschluss übernommen - Ärger mit Rechnung
Haftungsdurchgriff bei der GmbH auf den Gesellschafter
Zahlungsunfähigkeit im Rahmen eines Leasingvertrages

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.256 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.09.2016
Tolle Beratung und auch für einen nicht volljuristen Verständlich erklärt, sehr empfehlenswert!

   | Stand: 27.09.2016
Es ist für Fragen eine gute Alternative zu einem persönlichen Anwaltsbesuch.

   | Stand: 27.09.2016
Hallo, sehr präzise, punktgenaue und frdl. Beratung. Wusste sofort nach diesem Gespräch was zu tun ist. Das Gespräch wird nicht unnötig in die Länge gezogen, wie bei anderen Hotlinen. Jederzeit gerne wieder und vielen Dank...mfG.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-021
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Nachbarrecht | Sozialrecht | Zivilrecht | Bürgen | Bürgenaustausch | Bürgschaft | Bürgschaftsabtretung | Bürgschaftsdauer | Bürgschaftserklärung | Bürgschaftsformular | Bürgschaftskündigung | Bürgschaftsschreiben | Bürgschaftsverlust | Bürgschaftsvertrag | Rücktritt Bürgschaft | Verzicht der Einrede

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-021
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen