Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

BGB § 253

Stand: 08.07.2014

Es ist eine ganz nahe liegende Selbstverständlichkeit ist, dass wenn jemand anders einem eine Sache kaputt macht, er den Schaden ersetzen muss in dem er den Wert der Sache in Geld ersetzt oder eine Reparatur bezahlt.

Wird also etwas, was Geld kostet oder unter Einsatz von Geld in Form von Lohn und Material hergerichtet wurde durch einen anderen Zerstört, wird auch der Schaden an der Sache durch Geld für Ersatz oder Reparatur ausgeglichen. Aber das Gesetz sieht auch vor, dass erlittene Schäden die nicht einfach an Material und Zeitaufwand zu bemessen sind von einem Schädiger ausgeglichen werden müssen. § 253 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) regelt den Schadensersatz für sog. immaterielle Schäden, das sind Schäden die der Geschädigte an Rechtsgütern von Körper, Gesundheit, Freiheit oder sexuelle Selbstbestimmung erleidet. Der prominenteste immaterielle Schadensersatz ist das Schmerzensgeld. Der Gesetzgeber sieht dafür eine sog. "billige" Entschädigung vor, was nicht preiswert bedeutet, sondern angemessen. Grundsätzlich muss der Richter im Einzelfall das rechte Maß der Billigkeit bestimmen. Zur Bemessung der Höhe des Schmerzensgeldes werden in der Regel Schmerzensgeldtabellen und -datenbanken herangezogen. Darin werden Urteile deutscher Gerichte systematisch nach Schmerzensgeldhöhe oder der Art der Verletzung geordnet. Da jedoch kein Fall wie der andere ist, können diese Tabellen nur zur Orientierung dienen.

Unsere Kooperationsanwältinnen und -anwälte aus dem Zivilrecht können Ihnen konkrete Auskünfte und auf Wunsch Tipps zum zielgerichteten Vorgehen hinsichtlich des Schmerzensgeldverlangens geben. Wir beraten Sie gerne.



Interessante Beiträge zu BGB § 253
Schuldfrage bei Auffahrunfall nach abruptem Spurwechsel
Sicherungspflichten bei einer Fahrradtour
Fehlende Motorradschuhe: Mitverschulden bei Unfall?
Kein Schadenersatz bei Fahren auf der Gegenfahrbahn
Mitschuld an Unfall wegen Radfahren ohne Helm
Inlineskaterin prallt mit Auto zusammen - wer ist schuld?
Fahrzeug bleibt auf der Autobahn liegen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.828 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-235
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Steuerrecht | Zivilrecht | Rentenrecht | BGB | Geld | Gesundheit | Rechnung Widerspruch | Schaden | Schadensersatz | Schmerzensgeld | Schmerzensgeldforderung | Schmerzensgeldhöhe | Schmerzensgeldkatalog | Schmerzensgeldtabellen | unfall schmerzensgeld

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-235
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen