Durchwahl Bankrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Avalgebühr

Stand: 30.06.2014

Die Avalgebühr ist das an ein Kreditinstitut für die Gewährung eines Avalkredites zu entrichtende Entgelt.

Im Falle eines Avalkredites stellt das Institut (Bank) dem Kreditnehmer/Bankkunden keine Geldmittel zur Verfügung, sondern übernimmt eine Bankbürgschaft oder Bankgarantie gegenüber einem Gläubiger des Kreditnehmers. Nur wenn dieser seine Verpflichtungen gegenüber dem Gläubiger nicht erfüllt, entsteht für die Bank eine Verbindlichkeit, indem sie vom Gläubiger aus der Bürgschaft in Anspruch genommen wird. Beispiel: Ein Vermieter kann statt einer Barkaution eine Bankbürgschaft akzeptieren. Die Avalgebühr wird für die Avalübernahme und für den damit verbundenen Verwaltungs- und Arbeitsaufwand in Rechnung gestellt. In der Regel wird sie einmalig oder je nach Vereinbarung (z.B. monatlich) dem Kreditnehmer belastet. Die Höhe der Avalgebühr, die in Prozenten der Bürgschafts- bzw. Garantiesumme ausgedrückt wird, ist u.a. abhängig von der Laufzeit des Avalkredites, dem Zweck der Bürgschaft und der Art der zu verbürgenden Verbindlichkeiten.

Für Fragen zum Thema Avalgebühr stehen Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline AG sowohl telefonisch als auch in der E-Mail-Beratung gerne zur Verfügung.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Avalgebühr
Bankschließfach von Freund gepfändet - mein Geld ist weg
Ebay-Verkäufer liefert Ware nicht aus
Rechtsgutachten in der Politik - Erfolgsaussicht
Hotel - Geld für nicht erbrachte Leistung zurück erhalten
Vorfälligkeitszinsen nach Wohnungsverkauf?
Hauskauf - Zusatzkosten, Schadensersatz
Nicht Ordnungsgemäß ausgeführte Arbeit bezahlen ?

Interessante Beiträge zu Avalgebühr
Drittschadensliquidation an einem Beispiel erklärt
Vertrauensschutz bei Widerruf eines Bankdarlehens
Privater Kfz Verkauf im Internet
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.485 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-337
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Bankrecht
 
0900-1 875 002-200
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Bankrecht | Bankrecht | Zivilrecht | Pferderecht | 609a | Aufzinsen | Auszahlungstermin | Basiszins | Bausparvertrag | Darlehen | Darlehen Ablösen | Darlehensforderung | Darlehenskündigung | Darlehensvertrag | Familiendarlehen | Kreditvertrag | Privatdarlehen | privates Darlehen | Schuldscheindarlehen | Bargeld

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-337
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Bankrecht
 
0900-1 875 002-200
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen