Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Aufwandsentschädigung

Stand: 30.10.2013

Als Aufwandsentschädigungen bezeichnet man Vergütungen, die mit der Berufsausübung verbunden sind, in dem Sinne also notwendig sind, um die Leistung zu erbringen. Die Aufwandsentschädigung ist vom zivilrechtlichen Aufwendungsersatz, § 670 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) zu unterscheiden. Die Aufwandsentschädigung kann etwa die Erstattung von Reisekosten, Umzugskosten, Mehraufwendungen für doppelte Haushaltsführung, Werkzeuggeld, Berufskleidung etc. sein.

Soweit solche Aufwandsentschädigungen an private Arbeitnehmer bezahlt werden, können diese unter Einkommensteuerbefreiungen fallen. Aufwandsentschädigungen aus öffentlichen Kassen bezeichnet man die Aufwandsentschädigung für Dolmetscher, ehrenamtliche Richter (Schöffen), Sachverständige oder Zeugen, die in einem Gerichtsverfahren benötigt werden. Auch nebenberufliche Übungsleiter, Erzieher oder für den nebenberuflichen Pfleger alter, kranker oder behinderter Menschen gibt es Aufwandsentschädigungen, die in gewissen Grenzen steuerfrei sind.

Ob und ggf. welche Aufwandsentschädigung in Ihrem Fall in Betracht kommt und wie Sie möglichst erfolgsaussichtsreich gegenüber dem Finanzamt argumentieren können, teilen Ihnen für Ihren konkreten Einzelfall gerne die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline am Telefon oder per E-Mail mit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Aufwandsentschädigung
Vergütungsverordnung
Bezahlte Gartenhilfe gleichzusetzen mit Schwarzarbeit?
Widerspruch gegen Bewilligungsbescheid
Krankheit: Lohnfortzahlung bei unregelmäßiger Beschäftigung
Unberechtigte Abholzung auf Grundstück
Eingliederungszuschuss fällt 2012 weg?
Akkordarbeit - Vertragsgestaltung

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.022 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 15.08.2017
Sehr freundliche Rechtsanwältin :)

   | Stand: 12.08.2017
Vielen Dank für die kompetente Beratung

   | Stand: 08.08.2017
sehr gutes informatives Gespräch. Hat mir weitergeholfen.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-956
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Mietrecht | Vereinsrecht | Zivilrecht | Aufwandspauschale | Ausfallentschädigung | Ausfallhonorar | Ausgleichsanspruch | Ausgleichzahlung | Auslagenersatz | Auslöse | Auslosung | Erlösauskehr | Stundenverrechnungssatz | Tagespauschale | Vergütung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-956
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen