Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Auftraggeberhaftung

Stand: 28.04.2014

Die Auftraggeberhaftung spielt unter anderem da eine Rolle, wo der Hauptunternehmer einen Subunternehmer beauftragt und dieser Schwarzarbeiter beschäftigt. Dann nämlich haftet unter Umständen auch der Hauptunternehmer für nicht abgeführte Sozialversicherungsbeträge.

Seit dem Jahre 2002 haftet der Auftraggeber in der Bauwirtschaft grundsätzlich für nicht gezahlte Sozialversicherungsbeiträge des Nachunternehmers. (Sogenannte Generalunternehmerhaftung). Am 19.06.2009 hat der deutsche Bundestag das Gesetz geändert und klargestellt dahingehend, dass sowohl die Haftung für Gesamtsozialversicherungsbeiträge als auch für die Unfallversicherungsbeiträge grundsätzlich verschuldensabhängig ist. Zudem wird die Bagatellgrenze für die Haftung in beiden Fällen von 500.000 EURO auf 275.000 EURO des geschätzten Gesamtwertes aller für ein Bauwerk in Auftrag gegebenen Bauleistungen heruntergesetzt. Oberhalb dieser Grenze entfällt die Haftung, wenn der Unternehmer nachweist, dass er ohne eigenes Verschulden davon ausgehen konnte, dass der beauftragte Unternehmer seine Zahlungspflichten erfüllt. Das neue Recht gilt für Bauvorhaben, für die eine Beauftragung des Nachunternehmers am 01.10.2009 oder später erfolgt.

Unsere Kooperationsanwälte/innen sind gerne bereit, Sie bei Fragen zum Auftraggeberhaftung zu beraten. Bitte halten Sie die vorhandene Korrespondenz bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Auftraggeberhaftung
Haftung des Eigentümers bei Schäden am Nachbarhaus

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.881 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 27.06.2017
Herr Zabel hat meine Frage schnell verstanden und differenziert und verständlich beantwortet.

   | Stand: 24.06.2017
Ich bin angenehm überrascht und würde jederzeit, künftig Hilfe dieser Art in Anspruch nehmen! Ich bedanke mich.

   | Stand: 24.06.2017
Sehr gute Beratung,kann ich nur empfehlen

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-949
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Beamtenrecht | Steuerrecht | Zivilrecht | Auftrag entbinden | Auftrag stornieren | Aufträge | Auftraggeber | Auftragsbestätigung | Autohandel | Bauvorhaben | Generalvollmacht | Haftung | Honorarvertrag | Schmerzensgeldtabellen | Auftragsvergaben

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-949
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen