Rechtsberatung Hotline
zur Startseite zum ImpressumKontaktzum Pressebereich Stellenangebote
für Anwälte für Mitglieder für Vereine Datenschutzerklärung zu den FAQs
Newsletter bestellen           
Anwaltshotline: Sofort telefonische Rechtsberatung E-Mail-Beratung: Rechtsberatung E-Mail Vertragscenter: Download von Verträgen, Musterschreiben und Leitfäden Anwaltssuche: Bundesweite Suche nach Rechtsanwälten und Kanzleien
Alle Rechtsgebiete  |   Anrufen ohne 0900-Nr.  |   Neu: Recht auf Ihrer Website Folgt uns bei       1114 Fans  und informiert euch täglich!

Auftrag kündigen

Stand: 14.08.2013

Auftrag im Rechtssinne ist ein Vertrag, durch den sich jemand verpflichtet, ein ihm vom Auftraggeber übertragenes Geschäft zu besorgen. Der Auftrag endet gewöhnlich mit der Erreichung des Zwecks. Vorher kann er jederzeit vom Auftraggeber widerrufen und vom Beauftragten gekündigt werden - allerdings mit allen rechtlichen Konsequenzen einer Kündigung.

Unter Kündigung versteht man die einseitige Auflösung eines Schuldverhältnisses. Sie erfolgt durch eine empfangsbedürftige Willenserklärung mit dem Inhalt, dass ein Schuldverhältnis für die Zukunft beendet wird. Man unterscheidet zwischen einer ordentlichen Kündigung, die an bestimmte Fristen gebunden ist, und der außerordentlichen Kündigung, bei der meist keine Fristen zu berücksichtigen sind.

Die Bandbreite der einzelnen Beratungsthemen ist groß, sei es eine Kündigung im Bereich Mietrecht, Arbeitsrecht oder Vertragsrecht.
Dabei ist jedes Problem individuell, z.B. sind manchmal bestimmte Formerfordernisse zu beachten. Viele Fragen zum Thema "kündigen" lassen sich von einem in diesem Fachbereich erfahrenen Rechtsanwalt innerhalb weniger Minuten sofort beraten.

Bitte halten Sie eventuell vorhanden Unterlagen wie z.B. Verträge oder Schriftverkehr bereit.

    RSS-JuraFeed

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Auftrag kündigen

Fristlose Kündigung während Probezeit
Frage: Gestern, 21.10.13, wurde mir die Kündigung während der Probezeit ausgehändigt, zum 23.10.13, d.h. mit 2 Tagen Kündigungsfrist. Mein Chef bezieht sich auf folgenden Passus im Arbeitsvertrag...
Antwort: Ist die Kündigung wirksam/unwirksam? Antwort: Ihre Frage wird im Wesentlichen beantwortet durch die Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) vom 01.09.2010, Aktenzeichen 5 AZR 700/09 *1). De ...⇒ zum vollständigen Fall

Vertragliche Kündigungsfrist des Arbeitsverhältnisses
Frage: Ich arbeite seit ca. 3 Jahren in einer Fa. (GmbH) mit ca. 100 Mitarbeitern. Die Firma ist nicht tarifgebunden. Ich möchte zu Beginn nächsten Jahres selbst kündigen und möchte die genau...
Antwort: Sehr geehrter Mandant,Fragestellung: Kündigungsfrist des ArbeitsverhältnissesDie vertragliche Vereinbarung von Kündigungsfristen ist grundsätzlich zulässig, sofern die Bestimmunge ...⇒ zum vollständigen Fall

Wie gestaltet sich der Kündigungsschutz von Mitarbeitern?
Frage: Arbeitsrecht, Kündigungsschutz: 10 Mitarbeiter ist Kündigungsschutz.gezählt wird in 0,5 und 1,0 Mitarbeiter. Ab wieviel Stunden genau geht ein Mitarbeiter von 0,5 auf 1,0 über. Be...
Antwort: Sehr geehrter Mandant,Um Kündigungsschutz zu erlangen, müssen mindesten 10 Mitarbeiter in der Regel angestellt sein. Teilzeitbeschäftigte Arbeitnehmer werden gemäß § 23 KSch ...⇒ zum vollständigen Fall

Anspruch auf Verringerung der Arbeitszeit
Frage: Aug. 1991 - Jan. 1995 Ausbildung zur Zahntechnikerin im LaborFeb.1995 - Juni 2002 Beschäftigung als Zahntechnikerin im gleichen Betrieb (40 Stunden/Woche)Juli 2002 - Juni 2004 32 Stunden/Woche i...
Antwort: Sehr geehrte Mandantin,Ihre Frage möchte ich wie folgt beantworten:Wenn ich Ihre Ausführungen richtig verstanden habe, dann geht es Ihnen um einen Anspruch auf Verringerung der Arbeitszeit unte ...⇒ zum vollständigen Fall

SEHR GUT (4.5/5)

4.5 Sternenbewertungen

15.424 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !
| Stand: 24.10.2014
Sehr gut, gut weitergeholfen

| Stand: 24.10.2014
Sehr nette und kompetente Rechtsanwältin - top!

| Stand: 23.10.2014
OWI Sache Sehr gut Beraten

Rufen Sie an:
zum Thema Auftrag kündigen
0900-1 875 001-945
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
Vorteile der telefonischen Rechtsberatung
next prev
Verwandte Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Wettbewerbsrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | Alleinauftrag Kündigung | Auftraggeber | Druckkündigung | Kündigung | Kündigung Rahmenvertrag | Kündigung Vertrag | Kündigungsarten | Kündigungsmöglichkeit | Kündigungszeiten | Schriftverkehr | Sonderausstiegsrecht | Vertragskündigung

Alle Rechtsgebiete
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

Recht auf Ihrer Website Homepage Tools | NEU für Webmaster

Machen Sie ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...mehr

Erfolgsaussichten Check
| Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...mehr

Jura Ticker
| Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.
Deutsche Anwaltshotline
   Jura-Ticker für Ihre Seite?
Einfach hier klicken.

Weitere Projekte der Deutschen Anwaltshotline: Anwaltsverzeichnis | Deutsches Rechtsforum