×
Deutsche Anwaltshotline
kostenlose Rechtsberatung
Zur App
Durchwahl Öffentliches Recht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Urteil

Stand: 26.05.2014

Ein Urteil ist eine gerichtliche Entscheidung, die besonderen Formvorschriften genügen muss. Grundsätzlich wird durch Urteil nach einer Klage entschieden. Ein Urteil muss schriftlich abgefasst werden.

Es besteht aus dem Rubrum (dem Urteilskopf) mit den Daten der Prozessbeteiligten, dem Tenor als eigentlichen Urteilsspruch sowie dem Tatbestand mit dem zunächst unstreitigen Sachverhalt und sodann den streitigen Vorträgen mit den jeweiligen Klageanträgen und schließlich die Entscheidungsgründe. Die Urteile sind binnen bestimmter Fristen zu den Akten zu bringen und müssen von den mitwirkenden Berufsrichtern unterschrieben werden. Urteile ergehen "Im Namen des Volkes" und werden grundsätzlich im Anschluss an die mündliche Verhandlung oder in einem gesonderten Verkündungstermin verkündet. Urteile werden mit ihrem vollständigen Inhalt generell von Amts wegen förmlich zugestellt; die Zustellung ist maßgeblich für die - je nach Rechtsweg unterschiedliche - Rechtsmittelfristberechnung (Ausnahme: im Strafrecht beginnt die Rechtsmittelfrist bereits mit der Verkündung). Wird kein Rechtsmittel gegen ein Urteil eingelegt, so erlangt die Entscheidung Rechtskraft, die gesondert zu vermerken ist, damit aus dem Urteil als "Titel" nach dessen Zustellung an den Gegner die Zwangsvollstreckung betrieben werden kann.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Urteil
Telekommunikationsanbieter versäumt Kündigungsfrist
Abhilfe von der Gemeinde wegen Straßenzustand
Erzwungenes Geständnis eines Alkoholikers
Anzeige wegen Untreue im Amt
Kommt bei Schweigen ein Vertrag zustande ?
Wie lange besteht ein Zeugnisverweigerungsrecht?
Besitzer verweigert Hausräumung nach Beschwerde gegen den Zuschlagbeschluss

Interessante Beiträge zu Urteil
Hooligan-Sympathisant ist nicht für den Polizeidienst geeignet
Fehlgeschlagene Blondierung berechtigt zu Schmerzensgeld
Europäischer Gerichtshof stärkt Verbrauchergerichtsstand
Kein Schadensersatz nach Sturz eines Krankenhauspatienten
Verantwortlichkeit des Vereins bei Zuschauerausschreitungen
Arbeitsrecht und mehr - mit dem Jura-Ticker immer auf dem Laufenden
Bettensteuer rechtswidrig
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.940 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.07.2017
Vielen Dank an Herrn Rauhut für die äußerst aufschlußreiche Auskunft! Es ist grundsätzliche Klarheit im Vorgehen für uns bei dem sehr sachlichen und freudlichen Gespräch entstanden!

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

   | Stand: 18.07.2017
kurz, knapp, aber sehr verständlich

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-846
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
0900-1 875 012-847
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
0900-1 875 012-848
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilprozessrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Öffentliches Recht | Öffentliches Recht | Strafrecht | Zivilprozessrecht | Gewahrsam | Ordnungsgeld | Ordnungshaft | Rechtsbeschwerde | Rehabilitation | richterliche Verfügung | Strafbefehl | Strafbefehlsverfahren | Strafprozessrecht | Strafverfolgung | Verurteilung | Wiedergutmachung | sofortige Beschwerde | Diversionsverfahren

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-846
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
0900-1 875 012-847
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
0900-1 875 012-848
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilprozessrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen