Durchwahl Zivilprozessrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

örtliche Zuständigkeit

Stand: 07.11.2013

An welchem Ort ein Zivilprozess zu führen ist, ist insbesondere in den §§ 12 bis 37 der Zivilprozessordnung geregelt. In den meisten Fällen muss eine Klage dort erhoben werden, wo der Beklagte seinen Wohnsitz hat. Allerdings gibt es von diesem Grundsatz zahlreiche Ausnahmen, beispielsweise für Verfahren aus den Bereichen des Mietrechts, des Verkehrsrechts, des Familienrechts oder des Erbrechts. Unter bestimmten Voraussetzungen ist es auch möglich, durch vertragliche Vereinbarung einen Gerichtsstand zu bestimmen. Wird eine Klage vor dem falschen Gericht erhoben, prüft das Gericht die Sache inhaltlich überhaupt nicht, sondern verweist das Verfahren an das zuständige Gericht. Dies führt dann zu einer unnötigen Verfahrensverzögerung.

In einigen Fällen lässt das Gesetz mehrere Gerichtsstände zu, dann hat der Kläger die Wahl, bei welchem Gericht er die Klage einreicht. In diesen Fällen sollte gut überlegt werden, welches Gericht angerufen wird, da die Rechtspraxis der Gerichte teilweise unterschiedlich ist und unnötige Aufwendungen wie beispielsweise Fahrtkosten entstehen können.

Weitere Fragen zur örtlichen Zuständigkeit beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu örtliche Zuständigkeit
Planung von Windpark - Informationspflicht
Deutsche Staatsbürgerschaft ohne B1-Prüfung?
Abhilfe von der Gemeinde wegen Straßenzustand
Kabel bei Baumentfernung zerstört - Kostenübernahme?
Stellplatz nicht nutzbar - Rechtsstreit sinnvoll?
Beweispflicht für die Höhe der Raten eines Darlehensvertrages
Anfechtung eines gerichtlichen Vergleichs

Interessante Beiträge zu örtliche Zuständigkeit
Befangenheit eines Richters im Strafprozessrecht
Den geeigneten Rechtsanwalt auswählen
Einigung bei Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung
Kein Verzicht auf Abstammungsgutachten bei allgemeiner Abgeltungsklausel
NPD-Slogan ist keine Volksverhetzung
Kein Lehrerexamen wegen mangelhafter Deutschkenntnisse
Der vereinsinterne Rechtsweg ist einzuhalten
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.027 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 18.08.2017
Vor ein paar Jahren habe ich die deutsch Anwaltshotline entdeckt und wurde in meinem damaligen Notfall sofort rechtlich einwandfrei und sehr freundlich beraten. Das war eine Riesenerleichterung, da ich dann sofort wusste, was weiter zu tun ist und nicht auf einen - noch dazu weit teureren Anwaltstermin warten musste. Seitdem habe ich immer wieder einmal die deutsche Anwaltshotline genutzt und auch weiterempfohlen, da ich absolut von Ihrem Service überzeugt bin. Es ist einfach eine großartige Sache und ich danke allen Anwälten,die sich dafür engagieren!

   | Stand: 18.08.2017
Danke

   | Stand: 17.08.2017
danke für das kompetente Gespräch

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-467
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilprozessrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilprozessrecht | Mietrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | Amtsgerichtzuständigkeit | Gleichheit vor Gericht | Rechtsantragsstelle | Rechtsberatungsstellen | Rechtsbeugung | Rechtshilfe | Rechtspfleger | Rechtsstreit | Rechtsstreitigkeit | Rechtsweg | Zivilprozess | freiwillige Gerichtsbarkeit | Gemeinschaftsrecht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-467
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilprozessrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen