Durchwahl Zivilprozessrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Mahnverfahren

Stand: 25.11.2015

Das Mahnverfahren ist ein gerichtliches Verfahren mit dem der Gläubiger wegen einer Geldforderung einen vollstreckungsfähigen Titel gegen den Schuldner erwirken kann.

Das bedeutet, wenn das Verfahren durchläuft hat der Gläubiger am Ende des Verfahrens ein rechtskräftiges Dokument (Vollstreckungsbescheid) in der Hand, mit dem er die Vollstreckung (z.B. durch Gerichtsvollzieher oder Kontopfändung) einleiten kann. Das Mahnverfahren ist nicht für jede Forderung zulässig. Es muss sich um Geldforderungen handeln, die entweder nicht von einer Gegenleistung abhängig sind oder deren Gegenleistung erbracht ist. Die Bundesländer haben inzwischen mehrheitlich zentrale Mahngerichte eingerichtet, über die das automatisierte Mahnverfahren abgewickelt wird. Über www.online-mahnantrag.de können Sie selber einen maschinenlesbaren Mahnbescheidsantrag erstellen und den Ausdruck postalisch an das zuständige Mahngericht senden. Die Mahngerichte prüfen nur die formale Zulässigkeit des Antrages. Eine inhaltliche Prüfung der Berechtigung der Forderung erfolgt nicht. Der Schuldner kann dementsprechend dem Mahnbescheid widersprechen, dann schließt das gerichtliche Verfahren an. Widerspricht der Schuldner nicht, kann der Gläubiger den Vollstreckungsbescheid beantragen. Der Schuldner kann dann nochmal widersprechen. Tut er das nicht in der gesetzlichen Frist, wird der Vollstreckungsbescheid rechtswirksam und ist so gut wie ein Urteil.

Ob und wann es Sinn macht einen Mahnbescheid zu beantragen und was Sie tun können, wenn Sie einen Mahnbescheid erhalten können Sie mit den Rechtsanwälten der deutschen Anwaltshotline erörtern.

 


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Mahnverfahren
Inkassobescheid ohne vorherige Mahnungen
Ungerechtfertigte Forderungen eines Unternehmens ohne Nachweis der vertraglichen Grundlage
Kauf im Internet - Verkäufer liefert den Artikel nicht aus
Zahlungsverpflichtung bei ungewolltem Vertragsschluss im Internet
Registrierung bei einem Onlinedienst zieht kostspieliges Abo nach sich
Ehemaliger Partner verweigert die Herausgabe der gemeinsamen Gegenstände
Mahn- und Zwangsvollstreckungsmaßnahmen trotz Nichtbestellung

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.495 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-003
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilprozessrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilprozessrecht | Erbrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | gerichtliches Mahnverfahren | Mahnantrag | Mahnbescheid | Mahnbescheidsantrag | Mahngericht | Mahnwesen | Teil-Vollstreckungsbescheid | Titel | Urteil | Verfahren | Vollstreckungsbescheid | Zahlungsbefehl

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-003
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilprozessrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen