Durchwahl Zivilprozessrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Fehlurteil

Stand: 23.07.2014

Ein Fehlurteil ist allgemein das Ergebnis einer fehlerhaften Rechtsanwendung durch ein Gericht.

Möglich ist es in allen Bereichen der Gerichtsbarkeit. Es liegt für den Bereich des Zivilrechts dann vor, wenn das materielle Zivilrecht oder das Zivilprozessrecht falsch angewandt wurde. Hat das Gericht das materielle Zivilrecht (z.B. das Kaufrecht der §§ 433 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches [BGB]) falsch angewendet, so stehen der unterlegenen Partei die Rechtsmittel der Berufung (= 2. Tatsacheninstanz) gem. §§ 511 ff. der Zivilprozessordnung (ZPO) und der Revision nach §§ 542 ff. ZPO) (= bloße Überprüfung des Urteils auf Rechtsfehler) zu. Ist ausschließlich das Zivilprozessrecht falsch angewandt worden (z.B. die Regelungen über die Vernehmung von Zeugen), kommen zunächst ebenfalls die o.g. Rechtsmittel in Betracht; leidet das Urteil allerdings an einem besonders schwerwiegenden Fehler, der zu seiner Nichtigkeit führt (z.B. die ausgesprochene Rechtsfolge ist im deutschen Recht gar nicht vorgesehen), kann die Entscheidung zusätzlich mittels einer sog. Nichtigkeitsklage angefochten werden. Grundsätzlich gilt aber, das ein Fehlurteil nach Ablauf der Rechtsmittelfristen nicht mehr angefochten werden kann, da es rechtskräftig geworden ist.

Sollten Sie Fragen haben im Zusammenhang mit einem Fehlurteil haben, dann wenden Sie sich einfach telefonisch an einen erfahrenen und spezialisierten Anwalt der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Fehlurteil
Beschwerdeverfahren zur Herabsetzung von Ordnungsgeld
Widerspruch gegen Straßenausbaubeitragsbescheid
Erzwungenes Geständnis eines Alkoholikers
Klage wegen Regressforderung am Hals - anfechtbar?
Waren bestellt aber nie bekommen
Ist der Widerspruch gegen einen Erbschein wirksam?
Besitzer verweigert Hausräumung nach Beschwerde gegen den Zuschlagbeschluss

Interessante Beiträge zu Fehlurteil
Instanzenweg und Zuständigkeit im Strafprozess
Befangenheit eines Richters im Strafprozessrecht
Charakterliche Ungeeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen wegen Drogenkurierfahrt
Antragsdelikte im Strafrecht - eine kurze Übersicht
Nimmt der neue Mindestlohn den deutschen Unternehmern die europäische Wettbewerbsfähigkeit?
Begrenzt dienstfähige Beamte werden begünstigt
Polizeihund beißt Demonstranten - 3000 Euro Entschädigung?
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.256 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.09.2016
Tolle Beratung und auch für einen nicht volljuristen Verständlich erklärt, sehr empfehlenswert!

   | Stand: 27.09.2016
Es ist für Fragen eine gute Alternative zu einem persönlichen Anwaltsbesuch.

   | Stand: 27.09.2016
Hallo, sehr präzise, punktgenaue und frdl. Beratung. Wusste sofort nach diesem Gespräch was zu tun ist. Das Gespräch wird nicht unnötig in die Länge gezogen, wie bei anderen Hotlinen. Jederzeit gerne wieder und vielen Dank...mfG.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-983
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilprozessrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilprozessrecht | Steuerrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | Berufung | Gerichtsurteile | Klageabweisung | Rechtskraft | rechtskräftig | Titel | Urteil | Versäumnisurteil | Verzichtsurteil | Zwischenurteil | Anerkenntnisurteil | Rechtskräftiges Urteil

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-983
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilprozessrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen