Durchwahl Öffentliches Recht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Befangenheit

Stand: 14.10.2013

Befangenheit bedeutet Parteilichkeit und Voreingenommenheit und spielt in gerichtlichen Verfahren eine besondere Rolle. Der Partei, die begründete Zweifel hat, dass der Richter unparteilich oder unabhängig ist, kann diesen ablehnen. Die Partei muss die Gründe, die geeignet sind, das Misstrauen gegen die unparteiliche Amtsführung zu rechtfertigen, glaubhaft machen.

Liegen die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Richterablehnung vor, scheidet der abgelehnte Richter aus dem Verfahren aus.

Ein Richter kann sich auch selbst ablehnen. In bestimmten Fällen ist ein Richter von Gesetzes wegen von der Ausübung seines Amtes ausgeschlossen, z.B. er ist selbst Partei, ist/war Ehegatte/Lebenspartner, ist verwandt mit den Parteien, ist/war Prozessbevollmächtigter, Zeuge oder Sachverständiger.

Auch in Verwaltungsverfahren spielt Befangenheit eine Rolle, z.B. im Kommunalrecht, wenn es um die unzulässige Mitwirkung eines wegen persönlicher Beteiligung ausgeschlossenen Mitglieds des Gemeinderats an der Beratung und Abstimmung im Gemeinderat geht. Folge wäre die Ungültigkeit des Beschlusses, wenn die Mitwirkung für das Abstimmungsergebnis entscheidungserheblich war.

Eitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Befangenheit
Änderung eines ins Deutsche übersetzten Vornamens
Widerspruch gegen Straßenausbaubeitragsbescheid
Klageerhebung wegen unlauteren Wettbewerb
Erzwungenes Geständnis eines Alkoholikers
Private Wohnräume als Arbeitsplatz nutzen
Ist der Widerspruch gegen einen Erbschein wirksam?
Haftverschonung und umgehende medizinische Behandlung

Interessante Beiträge zu Befangenheit
Befangenheit eines Richters im Strafprozessrecht
Unlauterer Wettbewerb durch Tippfehler-Domains
Nimmt der neue Mindestlohn den deutschen Unternehmern die europäische Wettbewerbsfähigkeit?
Begrenzt dienstfähige Beamte werden begünstigt
Arbeitgeber muss keinen Hund im Büro dulden
Sicherungspflichten bei einer Fahrradtour
Tennisarm wegen PC-Arbeit ist keine Berufskrankheit
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.828 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-392
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
0900-1 875 002-415
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilprozessrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Öffentliches Recht | Öffentliches Recht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | Anfechtungsklage | Bindungswirkung | Eilantrag | Eilbeschluss | Feststellungsklage | Gerichtsverhandlung | Klage | Nichtzulassungsbeschwerde | sachlicher Grund | Sachverständiger | Untätigkeitsklage | Urteil | Verfügung | Verpflichtungsklage | Vorladung | Vorverfahren | Wiedereinsetzung in den vorigen Stand | Wiedereinsetzungsantrag | Zulassungsbeschwerde

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-392
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
0900-1 875 002-415
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilprozessrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen