Durchwahl Wohnungseigentumsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Verwaltervergütung

Stand: 15.07.2015

Die Verwaltervergütung, also das Entgeld für die Leistungen einer Hausverwaltung für eine Wohnungseigentümergemeinschaft, richtet sich grundsätzlich nach den zwischen der Eigentümergemeinschaft und dem Verwalter getroffenen vertraglichen Vereinbarungen.

Haben die Parteien ausnahmsweise eine derartige Vereinbarung im Verwaltervertrag nicht getroffen, gilt §612 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch), wonach sich die Höhe des Verwalterhonorars nach der üblichen Vergütung richtet. Allerdings ist es naturgemäß schwierig zu bestimmen, welche Vergütung üblich ist. Als Maßstab kann aber die gewöhnlich gewährte Vergütung für gleiche oder ähnliche Dienstleistung an den jeweiligen Ort unter Berücksichtigung der persönlichen Verhältnisse herangezogen werden. Nach Ansicht des OLG Oldenburg, Az: 5 U 77/02 liegt die übliche Vergütung einer Hausverwaltung bei ca. 3 - 4 % der Nettokaltmiete oder 20 - 21 EURO pro Wohneinheit. Wurde eine Verwaltervergütung vereinbart, die den üblichen Satz um mehr als 140% übersteigt, so ist dies sittenwidrig und daher nichtig, OLG Oldenburg a.a.O. Neben der Grundvergütung kann der Verwalter für bestimmte Tätigkeiten Sondervergütungen verlangen. Die Verwaltervergütung darf vom Vermieter nicht auf den Mieter umgelegt werden

Fragen zu Ihrer Verwaltervergütung können Sie direkt mit unseren Anwälten aus dem Wohnungseigentumsrecht klären. Ein zugelassener Rechtsanwalt kann oft in wenigen Minuten am Telefon alle individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung geben. Ein Anwalt der Deutschen Anwaltshotline hilft Ihnen gern und sofort weiter.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Verwaltervergütung
Verfassung und Verfassungsänderungen
Vereinssatzung: Beschlussverfahren
Mieter terrorisiert Nachbarn - Räumungsklage
Änderung des Verteilungsschlüssel für Instandhaltungskosten in einer Eigentümerversammlung
Finanzielle Probleme eines gemeinnützigen Vereins - In welchem Umfang haftet der ehrenamtliche Vorstand?
Inwieweit darf der Verwalter einer WEG die Heizkostenverteilung bestimmen?
Kann der Firmenkäufer unverbrauchte Verluste steuerlich nutzen?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.609 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

   | Stand: 09.01.2017
Bei dem Gespräch mit dem Anwalt kam auch die Deutsche Anwaltshotline ins Gespräch. Neugierig geworden habe ich nach Beendigung des Telefongespräches gesucht und auch gefunden und meine Meinung kundgetan. Ich wünschte mir in unserer Nähe auch so kompotente Beratung, da ging es mir oft besser. Danke für die Beratung.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-238
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Wohnungseigentumsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Wohnungseigentumsrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Wohnungseigentumsrecht | Abberufung | beschlussfähig | Eigentümerversammlung | Eigentümerversammlungsprotokoll | Einstimmigkeit | Entlastung | Mehrheit | Mehrheitsbeschluss | Stimmanteile | Tagesordnung | Tagesordnungspunkt | Umlaufbeschluss | Verwalterbestellung | Verwalterkündigung | Verwalterwechsel | Wohneigentumsverwaltung | Zitterbeschluss

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-238
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Wohnungseigentumsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen