Durchwahl Wohnungseigentumsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Verwalterkündigung

Stand: 09.10.2015

Die Belange der Wohnungseigentümer im Zusammenhang mit ihrem Wohneigentum werden von den Wohnungseigentümern selbst geregelt.

In der Praxis hat sich jedoch bewährt, hierfür einen Verwalter zu beauftragen. Ein zwischen einer Wohnungseigentümergemeinschaft und dem Verwalter auf unbestimmte Zeit abgeschlossener Verwaltervertrag kann von beiden Seiten mit der vereinbarten Frist ordentlich gekündigt werden. In aller Regel schließen Eigentümergemeinschaften mit dem Verwalter jedoch einen Vertrag auf bestimmte Zeit ab. In diesem Fall kann der Vertrag vor Ablauf der vereinbarten Zeit von beiden Teilen nicht ordentlich gekündigt werden. Es bleibt jedoch immer die Möglichkeit, den Vertrag außerordentlich zu kündigen, d.h. fristlos aus wichtigem Grunde. Die fristlose Kündigung des Verwaltervertrages setzt allerdings eine schwerwiegende Pflichtverletzung des Verwalters voraus und in der Regel eine vorherige Abmahnung. Die Verwalterkündigung erfolgt in der Weise, dass die Eigentümergemeinschaft auf einer hierzu ordnungsgemäß einberufenen Versammlung den Beschluss fasst, den Verwaltervertrag ordentlich oder fristlos zu kündigen. Hält der Verwalter den Beschluss für rechtswidrig, so hat auch er ein Anfechtungsrecht.

Wenn Sie Fragen haben zur Verwalterkündigung haben, stehen Ihnen unsere auf Wohnungseigentumsrecht spezialisierten Anwälte/innen gerne zur Verfügung. Aufgrund der weitreichenden Folgen einer Kündigung eines Verwaltervertrages, insbesondere, wenn diese Kündigung unwirksam sein sollte, empfiehlt es sich, bereits im Vorfeld mit einem Spezialisten hierüber zu sprechen.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Verwalterkündigung
Heizkosten nicht nach tatsächlichem Verbrauch berechnet
Vereinssatzung: Beschlussverfahren
Mieter terrorisiert Nachbarn - Räumungsklage
Änderung des Verteilungsschlüssel für Instandhaltungskosten in einer Eigentümerversammlung
Verbindlichkeit der Beschlüsse einer Hausverwaltung
Inwieweit darf der Verwalter einer WEG die Heizkostenverteilung bestimmen?
Kann der Firmenkäufer unverbrauchte Verluste steuerlich nutzen?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.609 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

   | Stand: 09.01.2017
Bei dem Gespräch mit dem Anwalt kam auch die Deutsche Anwaltshotline ins Gespräch. Neugierig geworden habe ich nach Beendigung des Telefongespräches gesucht und auch gefunden und meine Meinung kundgetan. Ich wünschte mir in unserer Nähe auch so kompotente Beratung, da ging es mir oft besser. Danke für die Beratung.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-237
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Wohnungseigentumsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Wohnungseigentumsrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Wohnungseigentumsrecht | Abberufung | beschlussfähig | Eigentümerversammlung | Eigentümerversammlungsprotokoll | Einstimmigkeit | Entlastung | Mehrheit | Mehrheitsbeschluss | Stimmanteile | Tagesordnung | Tagesordnungspunkt | Umlaufbeschluss | Verwalterbestellung | Verwaltervergütung | Verwalterwechsel | Wohneigentumsverwaltung | Zitterbeschluss

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-237
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Wohnungseigentumsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen