Durchwahl Wohnungseigentumsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Nachberechnung

Stand: 14.10.2015

Die Nachberechnung ist in den verschiedensten Rechtsgebieten ein ständiges Thema von Rechtsstreitigkeiten.

Am häufigsten begegnet einem die Nachberechnung bei einer Betriebskostenabrechnung im Mietrecht. Streitig ist zumeist, ob und unter welchen Voraussetzungen solche Nachberechnungen, zulässig sind. Auch kann aber in Frage stehen, ob eine fälschlicherweise zu niedrig ausgestellte Rechnung im Nachhinein nach oben hin noch korrigiert werden darf. Hier kommt insbesondere in Betracht, ob der Vermieter nicht mit seiner Nachforderung durch eine Verfristung abgeschnitten ist. Wird eine Rechnung im Nachhinein zu Lasten des Schuldners korrigiert, so müssen zunächst hinsichtlich der Zulässigkeit der Nachberechnung die Verwirkungsfristen herangezogen werden. Wird die Verwirkung des Abrechnungsrechtes von Seiten des Schuldners eingewandt, so ist der Anspruch möglicherweise nicht mehr durchsetzbar. Im Wohnraummietrecht gibt es Ausschlussfristen, welche vertraglich zulässige Nachforderungen von Nebenkosten des Vermieters ausschließen können. Auch im Gewerberaummietrecht kann eine Nacherhebung von Nebenkosten nach dem Grundsatz von Treu und Glauben verwirkt sein. Im Wohnraummietrecht hat die der ständigen Rechtsprechung entsprechende Verwirkung von Nachforderungen von Betriebskosten mittlerweile Einzug in das Bürgerliche Gesetzbuch gefunden.

Zu allen Fragen betreffend die Nachberechnung von Forderungen berät Sie ein in diesem Fachgebiet erfahrener Rechtsanwalt der Deutschen Anwaltshotline sofort innerhalb weniger Minuten. Bitte halten Sie zu Ihrem Telefonat vorhandene Unterlagen insbesondere etwaigen Schriftverkehr oder Verträge bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Nachberechnung
Kabelempfang und Kleinreparaturen
Hausgeld auf einmal zahlen
Änderung des Verteilungsschlüssel für Instandhaltungskosten in einer Eigentümerversammlung
Recht auf Zurückbehaltung der Kaution
Inwieweit darf der Verwalter einer WEG die Heizkostenverteilung bestimmen?
Darf eine Terrasse in einer Nebenkostenrechnung berücksichtigt werden?
Rechtmäßigkeit der Umlegung von Gerichtskosten auf einen Miteigentümer durch die WEG

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.495 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-191
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Wohnungseigentumsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Wohnungseigentumsrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Wohnungseigentumsrecht | Abrechnungsschlüssel | Betriebsabrechnung | Betriebskostenumlageverordnung | Eichgesetz | Eichordnung | Eichpflicht | Hausabrechnung | Hausgeld | Hausgeldabrechnung | Hausnebenkostenabrechnung | Investitionsrücklage | Kostenabrechnung | Kostenverteilung | Mietabrechnung | Nebenkostenabrechnung | Nebenkostenaufstellung | Nebenkostenrechnung | Verteilungsschlüssel

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-191
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Wohnungseigentumsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen