Durchwahl Wohnungseigentumsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Eigentümergemeinschaften

Stand: 27.05.2015

Die Eigentümergemeinschaft ist ein Begriff aus dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG).

Manchmal wir er auch - nicht ganz korrekt -für Miteigentümer einer Sache nach Bruchteilen verwendet. Allgemeine Grundsätze der Eigentümergemeinschaften sind in § 10 WEG geregelt. Danach bestimmt sich das Verhältnis der Eigentümer nach dem WEG und den Vorschriften über die Gemeinschaft (§§ 741-758 BGB - Bürgerliches Gesetzbuch). Das WEG ermöglicht beschränktes Sondereigentum an einem Teil eines Hauses. Das Sondereigentum kann Wohnung (Wohnungseigentum) oder auch Geschäftsraum (Teileigentum) sein. Das jeweilige Sondereigentum ist gemäß § 1 WEG immer mit einem Miteigentumsanteil am Gebäude und Grundstück verbunden. Die Eigentümergemeinschaft ist berechtigt und verpflichtet, das Gemeinschaftseigentum nach Maßgabe des WEG und der Teilungserklärung zu verwalten. Dazu gehören gemäß § 21 WEG insbesondere die Instandhaltung, die Bildung einer Instandhaltungsrücklage und die Aufstellung einer Hausordnung. Die Gemeinschaft entscheidet durch Beschlussfassung in einer Versammlung. Je nach Gegenstand der Entscheidung, ist Einstimmigkeit, qualifizierte Mehrheit oder einfache Mehrheit erforderlich. Zur Durchführung der Verwaltungsaufgaben und Realisierung der Beschlüsse bestellt sich die Wohnungseigentumsgemeinschaft in der Regel einen Verwalter. Das WEG wurde mit Wirkung zum 01.07.2007 novelliert. Die Novelle brachte wichtige Änderungen, z.B. sind die Voraussetzungen zur Änderung des Kostenverteilungsschlüssels für Betriebskosten und Instandhaltung erleichtert worden.

Die Anwälte/innen der Deutschen Anwaltshotline beraten Sie gerne in allen Fragen zum Wohnungseigentumsrecht. Halten Sie die zugehörigen Unterlagen bereit, z.B. Protokoll der letzten Eigentümerversammlung, Teilungserklärung.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Eigentümergemeinschaften
Lärmbelästigung durch Jugendliche vor der neuen Eigentumswohnung
Ehemaliger Lebenspartner möchte Miete nicht mehr mitzahlen
Gemeinsam einen Kredit aufgenommen - Trennung vor Tilgung - Wie kann man Vorgehen ?
Unauffindbarkeit eines Mitglieds der Erbengemeinschaft
Verpflichtung der Erben zur Beteiligung an Sanierungsarbeiten
Inwieweit darf der Verwalter einer WEG die Heizkostenverteilung bestimmen?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.510 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.12.2016
Mir wurde kurz, knapp und sehr verständlich weitergeholfen. Habe alles erfahren was ich wissen musste, um meinen Streit korrekt zu beenden. Sehr kompetente Hilfestellung. Vielen Dank!!!

   | Stand: 07.12.2016
Herr RA Leist hat einen scharfen, analytischen Verstand, den er akkurat zum Einsatz bringt. Seine Ausführungen sind deutlich und klar, ich konnte seine Hinweise sehr gut umsetzen. Prima. Vielen herzlichen Dank!

   | Stand: 07.12.2016
Frau von Poser kann ich in jeglicher Hinsicht weiter empfehlen.Tolle Arbeit immer erreichbar ...Perfekt.Vielen Dank!!!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-391
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Wohnungseigentumsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Wohnungseigentumsrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Wohnungseigentumsrecht | Bruchteilseigentum | Eigentümergemeinschaft | Gemeineigentum | Gemeinschaft | Gemeinschaftseigentum | Gemeinschaftsordnung | Miteigentümer | Miteigentumsanteile | Sondereigentum | Timesharing | Wohnungseigentümer | Wohnungseigentumsgemeinschaft

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-391
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Wohnungseigentumsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen