Durchwahl Handelsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kleingewerbe

Stand: 24.06.2016

Nach § 1 Abs. 2 HGB (Handelsgesetzbuch) begründet nicht jedes Gewerbe per se die Kaufmannseigenschaft, sondern nur, wenn es nach Art und Umfang um einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb erfordert. Maßgebend ist das danach das Gesamtbild des Betriebes.

Da das Erfordernis eines kaufmännischen eingerichteten Geschäftsbetriebes im Regelfall nicht von außen erkennbar ist, besteht die Gefahr, dass sich Gewerbetreibende nachträglich darauf berufen, Nichtkaufmann zu sein, um sich von Gerichtsstandsvereinbarungen, von auf den kaufmännischen Verkehr zugeschnittenen AGB, von formlosen Bürgschaften (§ 350 HGB) oder von verschärften Untersuchungs- und Rügepflichten beim Handelskauf (§§ 377 HGB) zu lösen. Im Interesse der Rechtssicherheit ist die Definition deshalb als gesetzliche Beweislastregel ausgestaltet. Mit der Formulierung, dass Handelsgewerbe jeder Gewerbebetrieb ist, "es sei denn.... ", wird die Vermutung aufgestellt, dass bei Vorliegen eines Gewerbes grundsätzlich auch von der Eigenschaft als Handelsgewerbe und damit vom Kaufmannsstatus ausgegangen werden kann. Ein Gewerbetreibender, der sich im Geschäfts- und Rechtsverkehr darauf beruft, sein Gewerbebetrieb erfordere nach Art oder Umfang keinen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb, soll dann dafür auch die Darlegungs- und Beweislast tragen.

Alle Gewerbetreibenden, die unterhalb dieser Schwelle liegen, sind Kleingewerbetreibende und fallen vollständig aus dem Handelsrecht heraus, sofern ihre Firma nicht in Handelsregister eingetragen ist (Kannkaufmann/Kaufmann kraft Eintragung) oder eine andere Sondervorschrift greift. Sie werden nach den Regeln des BGB behandelt. Kleinunternehmen können nach den Voraussetzungen des § 19 UStG von der Mehrwertsteuerzahlungspflicht befreit sein.

Bei Fragen zum Thema Kleingewerbe hilft ein auf Handelsrecht spezialisierter Anwalt der Deutschen Anwaltshotline Ihnen gerne weiter.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Kleingewerbe
Portal für Großhändler - Nichtigkeit von Vertrag bei keiner Gewerbetätigkeit
Freihaltebedürftige Bezeichnungen im Rahmen einer Markenanmeldung
Abmahnungen wegen illegalem Filmdownload

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.511 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.12.2016
Mir wurde kurz, knapp und sehr verständlich weitergeholfen. Habe alles erfahren was ich wissen musste, um meinen Streit korrekt zu beenden. Sehr kompetente Hilfestellung. Vielen Dank!!!

   | Stand: 07.12.2016
Herr RA Leist hat einen scharfen, analytischen Verstand, den er akkurat zum Einsatz bringt. Seine Ausführungen sind deutlich und klar, ich konnte seine Hinweise sehr gut umsetzen. Prima. Vielen herzlichen Dank!

   | Stand: 07.12.2016
Frau von Poser kann ich in jeglicher Hinsicht weiter empfehlen.Tolle Arbeit immer erreichbar ...Perfekt.Vielen Dank!!!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-188
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Handelsrecht
 
0900-1 875 012-570
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Wirtschaftsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Handelsrecht | Handelsrecht | Nachbarrecht | Wirtschaftsrecht | Anmeldung | Antrag auf Löschung | Autohandel | Betriebsmittel | Dienstleistungeintragung ins Handelsregister | Firmen | Firmenanteile | Firmenauflösung | Firmenformen | Firmengründung | Gewerbeanmeldung | Gründerhaftung | Handelsgewerbe | Handelsregister | Handelsregisterauszug | Publizität

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-188
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Handelsrecht
 
0900-1 875 012-570
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Wirtschaftsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen