Durchwahl Öffentliches Recht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Waffenschein

Stand: 10.12.2013

Der Waffenschein darf nicht mit der Waffenbesitzkarte verwechselt werden. Nur die Waffenbesitzkarte berechtigt zum Besitz, Erwerb und dem nicht zugriffsbereiten Transport einer erlaubnispflichtigen Schusswaffe.
Der Waffenschein betrifft hingegen nur die Erlaubnis zum Führen einer Waffe. Diese Erlaubnis wird durch einen Waffenschein erteilt. Geregelt ist dies in § 10 Absatz 4 WaffG.

Eine Waffe führt, wer die tatsächliche Gewalt darüber außerhalb der eigenen Wohnung, seiner Geschäftsräume oder des eigenen befriedeten Besitztums ausübt.

Eine Erlaubnis zum Führen von Schusswaffen wird für bestimmte Schusswaffen auf höchstens drei Jahre erteilt; die Geltungsdauer kann zwei Mal um höchstens je drei Jahre verlängert werden.
Wenn nur ein vorübergehendes Bedürfnis zum Führen einer Waffe nachgewiesen wird, hat die Waffenbehörde die Erlaubnisfrist entsprechend abzukürzen.

Auch kann der Geltungsbereich des Waffenscheins auf bestimmte Anlässe oder Gebiete beschränkt werden. Dies ist dann der Fall, wenn ein darüber hinausgehendes Bedürfnis nicht nachgewiesen wird. Zuständig für die Erteilung eines Waffenscheines ist die untere Waffenbehörde, die in der Regel beim Landratsamt ansässig ist.

Bei Antragstellung sind Volljährigkeit, persönliche Zuverlässigkeit, eine Sachkundeprüfung, eine Haftpflichtversicherung und vor allem ein Bedürfnis der Behörde gegenüber nachzuweisen. Gerade beim Bedürfnis werden strenge Anforderungen gestellt.

Bei Fragen rund um den Waffenschein stehen Ihnen unsere hierauf spezialisierten Kooperationsanwälte gerne zur Verfügung.



Interessante Beiträge zu Waffenschein
Verschiebung Flugzeiten bei Pauschalreisen
Islandpony statt Wildschwein erlegt: Waffenbesitzkarte weg
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.828 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-982
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
0900-1 875 010-487
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Waffenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Öffentliches Recht | Öffentliches Recht | Sponsoringrecht | Waffenrecht | Besitz | Gotcha | Illegaler Waffenbesitz | Kleiner Waffenschein | Paintball | Personenschutz | Schußwaffen | Softair | Waffenbesitz | Waffendelikt | Waffengesetz | Gaspistole

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-982
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
0900-1 875 010-487
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Waffenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen