Durchwahl Verkehrsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

TÜV abgelaufen

Stand: 15.06.2015

Nach dem aktuellen Bußgeldkatalog 2014 drohen bei Überschreitung der regelmäßig vorgeschriebenen TÜV-Prüfung je nach Dauer der zeitlichen Überschreitung Bußgelder von 15,00 EUR bis 75,00 EUR und die Eintragung von 1 Punkt beim Verkehrszentralregister/Fahreignungsregister des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg.

Wird mit einem PKW, Motorrad oder mit einem leichten Anhänger die Frist zur Hauptuntersuchung um mehr als 2 Monate überschritten, so werden 15,00 EUR fällig; bei einer Überschreitung bis zu 2 Monate fällt also noch nicht geahndet. Wird bei diesen Fahrzeugen die Frist um mehr als 4 bis zu 8 Monate überzogen, so fallen 25,00 EUR an; bei mehr als 8 Monate sind es 60,00 EUR und es kommt 1 Punkt ins Verkehrszentralregister dazu. Wird mit einem Nutzfahrzeug, bei dem eine Sicherheitsprüfung vorgeschrieben ist, die Frist hierfür bis zu 2 Monate überzogen, so fallen 15,00 EUR an. Bei einer Überschreitung um mehr als 2 bis zu 4 Monate sind es 25,00 EUR; bei mehr als 4 bis zu 8 Monate sind es 60,00 EUR und ein 1 Punkt im Verkehrszentralregister; und bei mehr als 8 Monaten 75,00 EUR und 1 Punkt.  Die Nichtbeachtung der einmonatigen Nachprüffrist bei einem Kraftfahrzeug, bei dem in einer Hauptuntersuchung oder Sicherheitsprüfung erhebliche Mängel festgestellt worden sind, führt zu einem Verwarnungsgeld in Höhe von 15,00 EUR. Zu beachten ist, dass die Polizei Ihnen bei einer Kontrolle eine Mängelkarte ausstellen kann und dass die Verwaltungsbehörde, im Extremfall, das Fahrzeug stilllegt, wenn der TÜV erheblich abgelaufen ist.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu TÜV abgelaufen
Zu erwartende Strafe bei zwei monatiger TÜV-Frist-Überziehung

Interessante Beiträge zu TÜV abgelaufen

Zug mit Dolmetscherin verspätet sich - Gericht muss zahlen
In Spanien erkrankt und zum Sterben verdammt
Domain-Adresse darf von einem Vertreter registriert werden
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-366
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Verkehrsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Verkehrsrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Verkehrsrecht | Feuerwehranfahrtszone | Feuerwehrzone | Geschwindigkeitskontrolle | Gurtpflicht | Helmpflicht | Helmpflicht Quad | Kindersitz | Rettungsweg | Sicherheitsgurt | Überwachung | Überwachungsanlagen | Verkehrssicherheit | Warnweste | Zebrastreifen

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-366
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Verkehrsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen