×
Deutsche Anwaltshotline
kostenlose Rechtsberatung
Zur App
Durchwahl Verkehrsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Roller

Stand: 26.08.2014

Alle Roller, Mopeds und Mofas bis zu einem Hubraum von 50 ccm und einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h benötigen ein Versicherungskennzeichen, wenn diese für die Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr bestimmt sind.

Das sog. "kleine" Nummernschild bekommt man jeweils zum 1.März eines Jahres bei der Kfz-Haftpflichtversicherung, wobei man die Haftpflichtversicherung für das Kraftrad dann mit dem Kauf des Nummernschildes abschließt. Das hochformatige Schild weist zwei Zeilen auf; die obere besteht aus drei Ziffern und die untere aus drei Buchstaben; es ist deutlich kleiner als gewöhnliche Kfz-Kennzeichen. Die Nummer ist nicht speziell an das Fahrzeug gebunden, sondern wird zufällig vergeben. Die drei Buchstaben weisen auf die Versicherungsgesellschaft hin. Wer darauf vertraut, dass er nach Ablauf des Versicherungsjahres zum Ende Februar eines Jahres mit dem alten Kennzeichen weiterfahren kann, weil dies keiner merken würde, der irrt, da sich jedes Jahr die Farbe der Kennzeichenbeschriftung ändert und damit auf den ersten Blick erkennbar ist, ob ein Kennzeichen noch gültig ist oder nicht. Die Schriftfarben der Kennzeichen (schwarz, blau und grün) wechseln jährlich zum 1.März. Dabei ist das Jahr, in dem das Kennzeichen gültig ist, ganz unten angegeben. Es ist also nicht möglich, ein Kennzeichen drei Jahre später wieder zu benutzen. Zudem ist es nach § 6 PflVG (Pflichtversicherungsgesetz) strafbar, wenn man ohne Haftpflichtversicherung, die zum Ablauf Ende Februar eines Jahres erlischt, im öffentlichen Verkehr teilnimmt. Dies kann insbesondere dann teuer werden, wenn jemand auch noch in einem Unfall verwickelt ist.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Roller
Strafanzeige und Strafantrag wegen fahrlässiger Körperverletzung

Interessante Beiträge zu Roller
Der Zeugenfragenbogen nach einer Geschwindigkeitsüberschreitung
Warnwestenpflicht ab dem 1. Juli 2014
Privater Kfz Verkauf im Internet
Fehlende Motorradschuhe: Mitverschulden bei Unfall?
Mithaftung: Kein Warndreieck nach Nothalt aufgestellt
Parken in Umweltzone ohne Plakette ist ordnungswidrig
Fahrzeug bleibt auf der Autobahn liegen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.943 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

   | Stand: 19.07.2017
Vielen Dank an Herrn Rauhut für die äußerst aufschlußreiche Auskunft! Es ist grundsätzliche Klarheit im Vorgehen für uns bei dem sehr sachlichen und freudlichen Gespräch entstanden!

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-719
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Verkehrsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Verkehrsrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Verkehrsrecht | Allgemeine Betriebserlaubnis | Automobil | Autoummeldung | Fahrzeugbesitzer | Fahrzeughalter | Halteranzeige | Insassen | Kraftfahrzeug | Leihwagen | Motorrad | Quad | Winterreifen | MOFA

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-719
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Verkehrsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen