Durchwahl Verkehrsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Lenkzeiten

Stand: 22.07.2014

Die zulässigen Lenkzeiten im gewerblichen Güterverkehr sind in Regelungen der EU bzw. im nationalen Recht der Fahrpersonalverordnung und im Arbeitszeitgesetz geregelt.

Für LKW mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,50 t gilt in Deutschland und in den EU-Mitgliedstaaten die VO (EG) Nr. 561/2006; im grenzüberschreitenden Verkehr zwischen EU-/EWR-Staaten und AETR-Staaten, die nicht Mitglied der EU/des EWR sind, gilt das AETR-Gesetz. Für Fahrzeuge über 2,8 t bis einschließlich 3,50 t zulässiges Gesamtgewicht findet die Fahrpersonalverordnung (kurz: FPersV) Anwendung und für Fahrzeuge bis 2,8 Tonnen das Arbeitszeitgesetz (kurz: ArbZG). Je nach Verwendungsart gibt es Ausnahmen. So gilt die VO (EG) Nr. 561/2006 nicht für Fahrzeuge zur Personenbeförderung im Linienverkehr bei einer Linienstrecke von höchstens 50 km oder für Fahrzeuge mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit bis 40 km/h. Nach den geltenden Lenkzeiten darf die grundsätzliche Tageslenkzeit von 9 Stunden nicht überschritten werden. Zweimal wöchentlich darf die Tageslenkzeit auf 10 Stunden erweitert werden. Die Wochenlenkzeit darf max. 56 Stunden und die Gesamtlenkzeit innerhalb von zwei aufeinander folgenden Wochen max. 90 Stunden betragen. Daneben darf gem. § 21a ArbZG die zulässige wöchentliche Höchstarbeitszeit von 60 Stunden, durchschnittlich 48 Stunden, nicht überschritten werden. Als Woche gilt die Kalenderwoche von Montag 0.00 Uhr bis Sonntag 24.00 Uhr. Lenkzeiten, die am Sonntag um 22.00 Uhr beginnen, werden der kommenden Woche zugeordnet.

Weitere Fragen hierzu beantwortet Ihnen gern ein Verkehrsrechtsanwalt der Deutschen Anwaltshotline!



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Lenkzeiten
Schaden am Mietwagen - Polizeiklauseln im Vertrag und die Haftung des Mieters
Auf welche Normen stützt sich das Vorgehen von Ordnungsbeamten?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.485 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-547
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Verkehrsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Verkehrsrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Verkehrsrecht | Auflastung | Busfahrergesetz | Busfahrzeiten | Busspur | Fahrtenschreiber | Fahrzeiten | Gesetzliche Ruhezeiten | Lenk und Ruhezeiten | Lenkzeit | Lkw-Fahrzeiten | Mietwagen | Personenbeförderung | Personenbeförderungsgesetz | Sonntagsfahrverbot | Tachoscheibe

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-547
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Verkehrsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen