Durchwahl Verkehrsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Einfahrten

Stand: 12.03.2015

Eine Einfahrt ist die Zufahrt zu einem Grundstück oder zu einem Gebäude.

Das Einfahren aus Grundstücken auf eine Straße erfordert rechtzeitiges Ankündigen unter Benutzung des Fahrtrichtungsanzeigers und große Vorsicht. Der fließende Fahrbahnverkehr ist gegenüber den Benutzern der nicht zur Fahrbahn gehörigen Flächen bevorrechtigt (BGH VRS 56, 203). Der fließende Verkehr darf nicht beeinträchtigt werden. Dieser Vorrang darf aber nicht erzwungen werden; es gilt § 1 StVO (Straßenverkehrsordnung), wonach der Grundsatz der gegenseitigen Rücksichtnahme zu beachten ist. Eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer muss ausgeschlossen sein. Notfalls muss sich der Fahrer einweisen lassen, falls ein vorsichtiges Hineintasten in den Fahrbahnverkehr ohne den fließenden Verkehr zu gefährden nicht zu bewerkstelligen ist (OLG München NZV 90, 274; 94, 106). Vor Einfahrten ist das Parken in der Regel verboten. Die ungehinderte Zufahrt ist zu gewähren. Einfahrten erkennt man häufig an einem abgesenkten Bordstein. Für Fahrzeugführer, die über einen abgesenkten Bordstein in eine andere Straße fahren gilt nicht die Regelung "Rechts vor Links"  (OLG Zweibrücken VRS 82, 51). Es sind oft Schilder angebracht, die nochmals eindeutig darauf hinweisen, dass die Zufahrt frei zu halten ist. Im Straßenbild sieht man auch sog. Zick-Zack-Linien, die darauf hinweisen, dass ein Parken nicht gestattet ist.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Einfahrten
Festgeschriebene Norm für Grundstückszufahrt?
Bußgeldverfahrens-Anhörung wegen Geschwindigkeitsüberschreitung
Zeitliche Einschränkungen von Verkehrsschildern

Interessante Beiträge zu Einfahrten
Charakterliche Ungeeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen wegen Drogenkurierfahrt
Sicherungspflichten bei einer Fahrradtour
Radfahrer am Kreisverkehr
Geschwindigkeitsbegrenzungen an Feiertagen
Inlineskaterin prallt mit Auto zusammen - wer ist schuld?
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.243 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-442
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Verkehrsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Verkehrsrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Verkehrsrecht | Busspur | Einfahrt | Fahrzeugbrief | Kreisverkehr | Löschung | Parken | rechts vor links | Straßenschild | Straßenverkehr | Verkehrsregeln | Verkehrszeichen | Abstandsverstoß

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-442
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Verkehrsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen