Durchwahl Vereinsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Vereinshaftung

Stand: 26.11.2014

Der Verein haftet für den Schaden, den ein Vereinsorgan, ein Mitglied des Vorstandes oder ein anderer verfassungsmäßig berufener Vertreter durch eine in Ausführung der ihm zustehenden Aufgaben begangene, zum Schadensersatz verpflichtende Handlung einem Dritten zufügt, § 31 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch).

Für das ehrenamtlich tätige oder gegen eine Vergütung von maximal 500 Euro jährlich tätige Vorstandsmitglied haftet der Verein gem. § 31 a BGB allerdings nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Der Verein muss dem Vorstandsmitglied, der von einem Dritten für fahrlässiges Handeln in Anspruch genommen wird, den Schaden ersetzen. Die Vereinssatzung darf keinen generellen Ausschluss dieser gesetzlichen Haftungsregelung des Vereins bestimmen, eine entsprechende Regelung wäre unwirksam. Es besteht jedoch die Möglichkeit, durch Satzung die Haftung zu begrenzen, indem einzelne Gebiete, beispielsweise die Kassenführung, einem Vorstandsmitglied zugewiesen werden. In diesem Falle haftet das betreffende Vorstandsmitglied allein. Die übrigen Vorstandsmitglieder haften nur für das sogenannte Aufsichtsverschulden, etwa wenn das betreffende Vorstandsmitglied für die übertragene Aufgabe nicht qualifiziert ist. Für Vorsatz kann die Haftung jedoch nie ausgeschlossen werden.

Fragen zur Vereinshaftung beantworten Ihnen gern die im Vereinsrecht tätigen Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline.

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Welches konkrete Fehlverhalten wird dem Vorstandsmitglied vorgeworfen?
  • Wie ist die Aufgabenverteilung im Vorstand geregelt?
  • Welche Bestimmungen finden sich in der Satzung?
  • Besteht eine Vereinshaftpflichtversicherung?
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:

Der Telefonanwalt

  • prüft, ob überhaupt ein Fehlverhalten des Vorstandsmitglieds vorliegt.
  • bewertet das Verhalten des Vorstandsmitglieds, d.h. ob es nur fahrlässig oder grob fahrlässig bzw. vorsätzlich gehandelt hat.
  • prüft die Haftung des Vereins für das handelnde Mitglied.
  • prüft, ob die Vereinshaftpflichtversicherung eintrittpflichtig ist.
3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:

Der Verein haftet

  • gegenüber dem Dritten mit einem Anteil in Höhe von X%.
  • nicht auf Schadensersatz, weil das Vorstandsmitglied nur fahrlässig gehandelt hat.
  • für den entstandenen Schaden wegen vorsätzlichen Verhaltens des Vorstandsmitglieds.
4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:

Der Verein sollte

  • die Zahlung des Schadensbetrages gegenüber dem Dritten ablehnen.
  • den Schaden wegen vorsätzlichen Handelns des Vorstandsmitglieds an den Dritten zahlen und den Rückgriff gegenüber dem Vorstandsmitglied betreiben.
  • gegenüber der Vereinshaftpflichtversicherung den Schaden geltend machen.

Maßgebliche Urteile

Das Vereinsorgan muss in Ausführung seines Amtes eine unerlaubte Handlung begehen (BGH NJW 52, 538)
Das Vereinsmitglied kann Schadensersatz vom Verein verlangen, wenn der Verein ihm gegenüber seine Pflicht schuldhaft verletzt, z.B. bei einem rechtswidrigen Vereinsausschluss (BGH 90, 92)



SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-854
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Vereinsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Vereinsrecht | Sponsoringrecht | Sportrecht | Vereinsrecht | Austrittserklärung | Kassenprüfer | Organisation | Verbandsgründung | Vereinsanmeldung | Vereinsauflösung | Vereinsbesteuerung | Vereinseintragung | Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb | Zuwendungsbescheinigung | Zweckbetrieb | Abschlussrechnung | Schlussrechnung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-854
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Vereinsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen