Durchwahl Vereinsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Gemeinnütziger Verein

Stand: 05.08.2015

Unter einem gemeinnützigen Verein versteht man eine Personenvereinigung, die auf Dauer angelegt ist, einen eigenen Namen führt und in der sich Personen von wechselndem Bestand zu einem bestimmten gemeinsamen, durch Satzung festgelegten Zweck etwa zur Pflege bestimmter gemeinsamer Interessen die dem Gemeinwohl dienen und dessen Zweck nicht auf einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb gerichtet ist, zusammengeschlossen haben.

Dennoch ist auch im gemeinnützigen Verein eine wirtschaftliche Betätigung nicht gemeinnützigkeitsschädlich, wenn sie ausschließlich zur Verwirklichung des Vereinszwecks dient.Ein Verein wird als gemeinnützig anerkannt, wenn er nach der Satzung und nach seiner tatsächlichen Geschäftsführung steuerbegünstigte Zwecke im Sinne der §§ 51 bis 68 AO fördert.  Steuerbegünstigte Zwecke im Sinne der AO sind
gemeinnützige Zwecke (§ 52 AO,)mildtätige Zwecke (§ 53 AO), kirchliche Zwecke (§ 54 AO).Die gemeinnützigen Zwecke sind in § 52 AO abschließend aufgeführt. U.a. sind das die Förderung von Wissenschaft und Forschung, Erziehung, Volks- und Berufsbildung, Kunst und Kultur, der Religion, der Völkerverständigung, der Entwicklungshilfe, des Umwelt- und Denkmalschutzes, der Heimatpflege und Heimatkunde, die Förderung der Jugendhilfe, der Altenhilfe, des öffentlichen Gesundheitswesens, des Wohlfahrtswesens und des Sports; Schach gilt als Sport,
die allgemeine Förderung des demokratischen Staatswesens in der Bundesrepublik Deutschland,die Förderung der Tierzucht, der Pflanzenzucht, der Kleingärtnerei, des traditionellen Brauchtums einschließlich des Karnevals, der Fastnacht und des Faschings, der Soldaten- und Reservistenbetreuung, des Amateurfunkens, des Modellflugs und des Hundesports.

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Was für einen Verein wollen sie gründen?
  • Wie viele Mitglieder sind es?
  • Welchen Zweck verfolgen Sie damit?
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:
  • Der Anwalt kann Ihnen helfen bei der Gründung eines gemeinnützigen Vereines.
  • Er kann die Satzung entwerfen und dabei die notwendigen Angaben und Voraussetzungen für die Gemeinnützigkeit berücksichtigen, bzw. prüfen inwieweit diese Voraussetzungen erfüllt sind.
  • Weiterhin kann ein im Vereinsrecht tätiger Anwalt sie unterstützen bei der Betreuung des Vereins für die notwendigen Versammlungen, Satzungsänderungen, etc.
3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:
  • Der Verein ist gemeinnütziger, da ein steuerbegünstigter Zweck nach der AO vorliegt.
  • Der Antrag auf Gemeinnützigkeit ist bei zuständigen FA einzureichen.
  • Für die Gründung des Vereins müssen 7 Gründungsmitglieder anwesend sein.
4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:
  • Sie können die Eintragung des Vereins als gemeinnützig beim FA verlangen/ nicht verlangen.
  • Ein steuerbegünstigter Zweck nach der AO lioegt bei ihrem Verein vor/ nicht vor.

Maßgebliche Urteile

Verluste im Geschäftsbetrieb (Zweckbetrieb) mit Mitteln des ideellen Bereichs (Mitgliedsbeiträge und Spenden) decken, gefährdet die Gemeinnützigkeit so Finanzgericht Thüringen, nichtrechtskräftiges Urteil vom 15.11.2007, Az: III 657/05.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Gemeinnütziger Verein
Vereinsmitglied ausschließen
Testamentarische Verfügung eines Künstlers über eine Stiftungsgründung
Finanzielle Probleme eines gemeinnützigen Vereins - In welchem Umfang haftet der ehrenamtliche Vorstand?
Erbfolge innerhalb der Familie

Interessante Beiträge zu Gemeinnütziger Verein
Die Vereinsstrafe und Ordnungsstrafgewalt des Vereins
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.485 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-530
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Vereinsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Vereinsrecht | Sponsoringrecht | Sportrecht | Vereinsrecht | Amtszeit | Bauverein | Beitragsordnung | Ehrenamt | Eingetragene Genossenschaft | eingetragener Verein | Genossenschaftsgesetz | Interessengemeinschaft | Körperschaft | Satzung | Satzungsrecht | Stiftungen | Vereinsgesetz | Vereinsregister | Vereinssatzung | Vereinsstatuten | Mustersatzung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-530
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Vereinsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen