Durchwahl Tarifrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Tariflohn Bäcker

Stand: 17.10.2016

Unter einem Bäcker oder einer Bäckerin ist der Beruf zur Herstellung von Kuchen, Brote und Brötchen, Gebäck, Snacks und Feinbackwaren zu verstehen.

Arbeitsstätten sind handwerkliche Bäckereien, Backstuben oder in Großbäckereien, Spezial- und Diät-Bäckereien, Gastronomie. Auch der Cateringbereich ist Beschäftigungsort für diesen Beruf. Der Beruf fällt sowohl in die Branche des Nahrungsmittelhandwerks als auch in die Nahrungsmittelindustrie. Die Ausbildung zum Bäcker ist nach dem Berufsbildungsgesetz anerkannt und dauert in der Regel drei Jahre.

Die Höhe des Tariflohns für Bäcker ergibt sich aus dem jeweiligen Tarifvertrag. Der Arbeitnehmer kann jedoch nur dann den Tariflohn verlangen, wenn der jeweilige Tarifvertrag auf das Arbeitsverhältnis Anwendung findet. Hierbei kommt es auf den Einzelfall an.

Zuständige Gewerkschaft für das Bäckerhandwerk ist die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten (kurz NGG).

Seit 1. Januar 2015 haben auch die Beschäftigten im Bäckerhandwerk grundsätzlich Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn. Dieser ergibt sich aus den Vorschriften des Mindestlohngesetzes (MiLoG).

Viele Fragen hierzu lassen sich von einem in diesem Fachbereich erfahrenen Rechtsanwalt oft innerhalb weniger Minuten klären.

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:

Welchen Tätigkeitsbereich umfasst Ihre Beschäftigung?
Wie lautet die Tätigkeitsbeschreibung in Ihrem (schriftlichen) Arbeitsvertrag?
Sind Sie Mitglied in einer Gewerkschaft?
Verweist Ihr Arbeitsvertrag auf einen Tarifvertrag?

2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:

Der Telefonanwalt grenzt ab, ob Ihre ausgeübte Tätigkeit dem Bäckerhandwerk zuzuordnen ist.

Der Telefonanwalt prüft, ob tarifvertragliche Vereinbarungen zur Anwendung kommen könnten.

3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:

>Das Mindestlohngesetz kommt zur Anwendung.

Es besteht Anspruch auf Tariflohn nach dem entsprechend anzuwendenden Tarifvertrag.

4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:

Es besteht Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn.
Es besteht Anspruch auf Tariflohn. Dieser ist ggf. gerichtlich durchzusetzen.



Maßgebliche Urteile

Keine Anrechnung der Zuschläge für Nachtarbeit auf den Mindestlohn; dagegegen erfolgt eine Anrechnung von Urlaubs- und Weihnachtsgeld auf den Mindestlohn (BAG, Urteil vom 25. Mai 2016, Az. 5 AZR 135/16.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Tariflohn Bäcker
Gehaltstücken der innerbetrieblichen Bewerbung
Kann der Nachbar einen Baustopp herbeiführen?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-154
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Tarifrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Tarifrecht | Gesellschaftsrecht | Handelsrecht | Tarifrecht | Arzthelferin | Bauzeichner | Bürokauffrau | Dachdecker | Gastronomie | Hotelfachfrau | Landwirtschaft | Lohngruppe | Maurer | Mediengestalter | Tariflohn Koch | Tariflohn Tischler | Tischler | Verkäuferin Tarif | Montage | Krankenschwester

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-154
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Tarifrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen