Durchwahl Strafrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Vollendung

Stand: 24.10.2014

Die Vollendung ist ein Begriff aus dem Bereich des Strafrechts.

Gemeint ist damit, dass durch den Täter alle relevanten Tatbestandsmerkmale eine Straftat verwirklicht wurde. Die Straftat damit vollendet wurde. Relevant wird die Feststellung, ob hier die Straftat vollendet wurde, wenn es um die Abgrenzung zum Versuch geht (§§ 22, 23 StGB).
Das Verbrechen durchläuft bis zu seiner vollständigen Beendigung in der Regel die Stadien der Vorbereitung, des Versuchs und der Vollendung.
Vollendung der Tat liegt vor, wenn der Tatbestand in allen seinen Voraussetzungen verwirklicht ist, ohne Rücksicht darauf, ob das Gesamtgeschehen damit bereits seinen Abschluss erreicht hat. Der Diebstahl (§ 242 StGB) ist etwa mit der Wegnahme, der Betrug (§ 263 StGB) mit Eintritt des Vermögensschadens vollendet; das ist abstrakt problemlos, konkret aber oft schwierig festzustellen. Vorbereitung und Versuch sind Stadien des Verbrechens vor der Vollendung. Vorbereitung ist eine Tätigkeit, die für die Durchführung der geplanten Tat geeignete Vorbedingungen schaffen soll, aber noch nicht zur Verwirklichung des Tatbestandes unmittelbar ansetzt. Bei der oftmals schwierigen Abgrenzung können Ihnen erfahrene Rechtsanwälte helfen.

Bei Fragen rund um das Strafrecht helfen Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne schnell und kompetent weiter.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Vollendung
Festsetzung des Tagessatzes und Anfechtung eines Urteils
Beihilfe zu einer Straftat
Einspruch gegen Gerichtsentscheid einlegen

Interessante Beiträge zu Vollendung
Die Sicherstellung und Beschlagnahme von Gegenständen
Betrugsformen: Eingehungsbetrug und Erfüllungsbetrug
Voller Steuersatz für Miet-Bordell
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.829 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-289
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Strafrecht | Garantenpflicht | Garantenstellung | Missbrauch | Tat | Tatbestand | Tatbestandskatalog | Tatbestandsmerkmale | Tatvorwurf | Unterlassungdelikt | Unterlassungsdelikt | Verbrechen | Vorbestrafung | Vorstrafenregister

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-289
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen