Durchwahl Strafrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Stinkefinger

Stand: 04.11.2013

Der Stinkefinger, auch "Effe" nach dem gleichnamigen Fußballspieler genannt, führt immer wieder zu Problemen mit der Justiz.

Das Problem liegt hier darin, dass diese Geste strafrechtlich eine Beleidigung darstellt, die teilweise mit empfindlichen Geldstrafen durch die Gerichte geahndet wird.

Zwar ist die Beleidigung kein sehr schwerwiegendes Delikt; das Gesetz gibt aber die Möglichkeit, Geldstrafen und sogar Freiheitsstrafen bis zu zwei Jahren auszusprechen.

So kann es durchaus vorkommen, dass nach unbedachter Nutzung dieser Geste plötzlich ein Schreiben der Polizei wegen einer Beleidigung im Straßenverkehr ins Haus flattert und später Strafbefehl oder Urteil mit tausend und mehr Euro Geldstrafe folgen.

Hier kann die frühzeitige anwaltliche Beratung oftmals das Schlimmste vermeiden helfen. Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline beraten Sie gerne in allen strafrechtlichen Fragen, rund um den Stinkefinger und seine Folgen. In einem kurzen Telefonat können Ihnen konkrete Vorschläge für das taktisch richtige Vorgehen an die Hand gegeben werden, um aus einer kleinen Geste keinen großen Schaden erwachsen zu lassen.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Stinkefinger
Eine Anzeige gegen jemanden zurücknehmen

Interessante Beiträge zu Stinkefinger

Nach Unfall finanziell abgebrannt
Negative Halbwahrheiten bei Bewertungen im Internet-Geschäft
Trauerrednerin muss von Künstlersozialkasse aufgenommen werden
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-985
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
0900-1 875 008-986
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Verkehrsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Strafrecht | Verkehrsrecht | Belästigung | Beleidigung | Beschimpfungen | Diffamierung | Rassismus | Rufmord | Rufschädigung | Totenruhe | üble Nachsage | Unterstellung | Verdächtigung | Verleugnung | Verleumdung | Vogel zeigen | Volksverhetzung | Verleumdungsklage

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-985
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
0900-1 875 008-986
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Verkehrsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen