×
Deutsche Anwaltshotline
kostenlose Rechtsberatung
Zur App
Durchwahl Strafrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Selbsthilfe

Stand: 18.09.2013

Strafbar gem. § 13 StGB (Strafgesetzbuch) ist nicht nur derjenige, der eine strafrechtlich missbilligten Erfolg mittels einer Handlung herbeiführt, sondern auch derjenige, der es unterlässt, einen Erfolg abzuwenden, der zum Tatbestand eines Strafgesetzes gehört. Eine Strafbarkeit liegt aber nur dann vor, wenn er rechtlich dafür einzustehen hat, dass der Erfolg nicht eintritt also eine entsprechende Handlungspflicht besteht. Damit ist das Bestehen einer sog. Garantenpflicht normiert. Diese liegt vor, wenn man entweder für die Überwachung einer Gefahrenquelle zu sorgen hat (z.B. ein aggressiver Hund) oder wer für den Schutz eines anderen einzustehen hat (z.B. in einer Gefahrengemeinschaft unter Bergsteigern, die eine Seilschaft bilden). Ob eine solche Garantenpflicht vorliegt, hängt aber von den Umständen des Einzelfalles ab.

Unterlassungsdelikte werden grundsätzlich genau so bestraft wie Straftaten, die durch eine Handlung begangen werden, so z.B. ist der Totschlag durch Unterlassen mit einer Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren bestraft. Die Strafe kann jedoch gemildert werden, wenn die Umstände des Einzelfalls dies rechtfertigen.

Klären Sie Ihre Rechte ab, sowohl als Betroffener von einer Unterlassung als auch als Unterlassender! Die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline beraten Sie kostengünstig telefonisch von 07.00 bis 01.00 Uhr Nachts, oder auch per E-Mail.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Selbsthilfe
Kaufvertrag zwischen Minderjährigen
Angebliches Gewinnspielabo abgeschlossen - Drohanrufe
Berechtigung zum Führen von akademischen Grad
Wie lange besteht ein Zeugnisverweigerungsrecht?
Möglichkeit zur sofortigen Kündigung eines Softwarevertrages
Bauvorhaben im Außenbereich - Bedarf es der Zustimmung der Nachbarn?
Bedarf es bei einem Schulwechsel der Zustimmung beider Elternteile?

Interessante Beiträge zu Selbsthilfe
Die Patientenverfügung beim Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen
Passive Sterbehilfe ohne Patientenverfügung
Kein Verzicht auf Abstammungsgutachten bei allgemeiner Abgeltungsklausel
Jobcenter muss Indonesien-Reise bezahlen
Die Patientenverfügung: Behandlungsanweisungen vor einer Handlungsunfähigkeit
Nächtliche Fixierung eines Kindes
Hund am Arbeitsplatz muss nicht geduldet werden
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.944 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

   | Stand: 19.07.2017
Vielen Dank an Herrn Rauhut für die äußerst aufschlußreiche Auskunft! Es ist grundsätzliche Klarheit im Vorgehen für uns bei dem sehr sachlichen und freudlichen Gespräch entstanden!

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-639
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Strafrecht | Freiheitsstrafe | Garantenpflicht | gesetzwidrig | gesetzwidrige | gesetzwidriges | Notstand | Notwehr | Notwehrüberschreitung | Rechtswidrigkeit | StGB | Strafbarkeit | Einwilligung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-639
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen