×
Deutsche Anwaltshotline
kostenlose Rechtsberatung
Zur App
Durchwahl Strafrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Nachstellung

Stand: 03.03.2015

Unter Nachstellung versteht man, wenn jemand unbefugt beharrlich die räumliche Nähe eines Anderen aufsucht, unter Verwendung der Telekommunikationsmittel oder sonstigen Mitteln der Kommunikation Kontakt zu der anderen Person herstellt oder herzustellen versucht oder gar eine Bedrohungslage hinsichtlich der Verletzung von Leben und Gesundheit schafft.

Die Lebensgestaltung des Opfers muss durch diese Handlung schwerwiegend beeinträchtigt sein. Liegen diese Voraussetzungen vor, handelt es sich um eine Straftat gem. § 238 StGB (Strafgesetzbuch). § 238 Abs. 1 StGB stellt für das Nachstellen eine Freiheitsstrafe von bis zu 3 Jahren oder eine Geldstrafe in Aussicht. Die Tathandlung nach Abs. 1 wird nur auf Antrag verfolgt, es sei denn, dass die Strafverfolgungsbehörde ein besonderes öffentliches Interesse an der Strafverfolgung bejaht und so ein Einschreiten von Amts wegen für nötig erachtet. Strafschärfend wirkt sich die Nachstellung nach § 238 Abs. 2 StGB aus, wenn für das Opfer die Gefahr des Todes oder schweren Körperverletzung ausgelöst wird. In diesem Fall beträgt das Strafmaß Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren. Wird durch die Nachstellung sogar der Tod des Opfers, eines Angehörigen des Opfers oder einer anderen dem Opfer nahe stehende Person verursacht, so beträgt nach § 238 Abs. 3 StGB die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahre.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Nachstellung
Klausel gibt vor: Lärmbelästigung vermeiden
Nach negativer Hotelbewertung: Besitzer droht per Telefon
Fotos gegen den Willen geschossen - Rechtliches
Hilfsweise Fristgerechte Kündigung - Bedeutung
Telefonterror - Wie gehe ich vor ?
Vereinbarungen zur Nutzung von Dienstfahrzeugen
Stellenausschreibung der Stadt - Welche Eignungskriterien sind relevant?

Interessante Beiträge zu Nachstellung
Verschiebung Flugzeiten bei Pauschalreisen
Karneval: Haftet der Veranstalter für Schaden nach einem Umzug
Hooligan-Sympathisant ist nicht für den Polizeidienst geeignet
Dürfen Lichtbilder und Fingerabdrücke gegen den Willen aufgenommen werden?
Islandpony statt Wildschwein erlegt: Waffenbesitzkarte weg
NPD-Wahlplakate: ohne Haftpflichtversicherung keine Erlaubnis
Beweise zum Kauf anbieten ist keine Erpressung
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.940 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.07.2017
Vielen Dank an Herrn Rauhut für die äußerst aufschlußreiche Auskunft! Es ist grundsätzliche Klarheit im Vorgehen für uns bei dem sehr sachlichen und freudlichen Gespräch entstanden!

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

   | Stand: 18.07.2017
kurz, knapp, aber sehr verständlich

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-710
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Strafrecht | Androhung | Bedrohung | Drohung | Gewaltandrohung | Gewaltverherrlichung | Illegaler Waffenbesitz | Kampfhund | Mobbing | Nötigung | Telefonterror | Überfall | Vandalismus | Waffenbesitz | Waffendelikt | häusliche Gewalt

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-710
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen