Durchwahl Strafrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Mindestalter

Stand: 26.10.2012

Bestimmte Tätigkeiten erfordern im Leben ein Mindestalter.

Es gibt Unterschiede bezüglich des Mindestalters im In- und Ausland.

Für den Führerschein oder z.B. für den Kauf von Zigaretten und Alkohol. Bei Alkohol und Zigaretten beträgt es in der BRD 18 Jahre, beim Führerschein gibt es in manchen Bundesländern mit Hilfe des sogenannten begleiteten Fahrens die Möglichkeit, mit 17 Jahren dies zu erwerben. Auch im Wahlrecht gibt es gewisse Unterschiede, bei manchen Kommunalwahlen beträgt das Alter 16 Jahre, bei den übrigen Wahlen noch 18 Jahre.

Für welche Tätigkeiten ein Mindestalter erforderlich ist und wie das Mindestalter lautet, sollte vorher unbedingt mit einem Fachmann besprochen werden, denn ein Verstoß gegen das Mindestalter ist sittenwidrig und wird oft mit einem Bußgeld geahndet. Dies kann man durch Sorgfalt entgehen, da Unwissenheit nicht vor Schuld schützt.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Mindestalter
Benachteiligung eine Schülerin wegen Dyskalkulie?
Ruhestand wegen Dienstunfähigkeit - Anspruch auf Resturlaub und Überstunden?
Arbeitslosengeld: Vorwurf Leistungsbetrug
Anspruch auf einen Kita platz - Wichtiger sozialer Grund
Beihilfe zu einer Straftat
Wie lange besteht ein Zeugnisverweigerungsrecht?
Beihilfefähigkeit einer hyperbaren Sauerstofftherapie

Interessante Beiträge zu Mindestalter
Die Patientenverfügung beim Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-009
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
0900-1 875 007-010
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Strafrecht | Zivilrecht | Altersgrenze | beschränkte Geschäftsfähigkeit | Betreuungsverfügung | Geschäftsfähigkeit | Geschäftsunfähigkeit | Haftung Kinder | Krankenhausverfügung | Lebensjahr | Minderjährigkeit | Patientenverfügung | Psychiatrie | Rechtsfähigkeit | Taschengeldparagraph | Vollendung Lebensjahr | volljährig | Volljährigkeit | §11 | §11 BGB | 16 Jahre

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-009
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
0900-1 875 007-010
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen