Durchwahl Strafrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

lebenslänglich

Stand: 07.08.2014

Der Begriff der Lebenslänglichen Freiheitsstrafe (= "lebenslänglich") stammt aus dem Strafrecht und wird in der Regel bei Erfüllung der Tatbestandsvoraussetzungen des Mordes (§ 211 StGB - Strafgesetzbuch) verhängt. Dies trifft allerdings nur dann zu, wenn keine außergewöhnlichen Umstände vorliegen, welche im konkreten Mordfall die Verhängung einer lebenslänglichen Freiheitsstrafe als unverhältnismäßig erscheinen lassen.

Eine Vollstreckung kann nach § 57a Abs. 1, § 57b StGB (Strafgesetzbuch) ausgesetzt werden, wenn 15 Jahre der Haftstrafe verbüßt sind, der Betroffene einwilligt wenn nicht dessen besondere Schwere der Schuld eine weitere Vollstreckung erfordert. Wenn die Prognosevoraussetzungen gemäß § 57a Abs. 1, § 57b StGB vorliegen und eine besonders schwere Schuld verneint wird, muss die Vollstreckung nach 15 Jahren ausgesetzt werden (BVerfG StV 1993, 598). Nach einer Entscheidung des OLG Frankfurt (StV 1995, 539) soll der Verurteilte schon im 10. Haftjahr einen Anspruch auf gerichtliche Feststellung haben, ob und bis wann die Vollstreckung über die Mindestverbüßungszeit hinaus fortzusetzen ist.

Wenn eine hinreichende Erfolgsaussicht für den Verurteilten besteht, sollte er spätestens nach 13 Jahren einen Antrag auf Strafaussetzung stellen, damit er genügend Zeit für eine Erprobungsphase im Rahmen von Vollzugslockerungen hat (§ 454 Abs. 1 Satz 4 Nr. 2 StPO).

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu lebenslänglich
Unterhaltspflicht für 30-jähriges Kind?
Arbeitslosengeld: Vorwurf Leistungsbetrug
Beihilfefähigkeit einer hyperbaren Sauerstofftherapie
Haftverschonung und umgehende medizinische Behandlung
Hausfriedensbruch durch nächtlichen Besuch eines Freundes in betrunkenem Zustand?
Können Sozialleistungen trotz Obdachlosigkeit verweigert werden?
58er Regelung - Besteht eine Pflicht zur Altersrente?

Interessante Beiträge zu lebenslänglich
Charakterliche Ungeeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen wegen Drogenkurierfahrt
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.260 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 30.09.2016
Ihre Dienstleistung hier ist sehr lobenswert ! Ich erhalte alle Auskünfte wie in einer Kanzlei und es wird keine Zeit vergeudet, das heisst, ist der Anrufer gut vorbereitet bekommt er auch pronto Antworten. vielen vielen Dank an Sie alle

   | Stand: 28.09.2016
Tolle Beratung und auch für einen nicht volljuristen Verständlich erklärt, sehr empfehlenswert!

   | Stand: 27.09.2016
Es ist für Fragen eine gute Alternative zu einem persönlichen Anwaltsbesuch.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-486
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Strafrecht | Freiheitsstrafe | Geldauflage | Geldstrafe | Haft | Haftbefehl | Haftstrafe | Haftunfähigkeit | Hafturlaub | lebenslange Haftstrafe | Löschung von Geldstrafen | Offener Vollzug | Regelsatz | Tagessatz | Vorbereitungshaft | Freiheitsentzug

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-486
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen