Durchwahl Strafrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Immobilienbetrug

Stand: 02.09.2015

Immobilienbetrug liegt vor, wenn Anleger mit falschen oder unvollständigen Informationen zum Kauf von Immobilien verleitet werden.

Gerade in Großstädten wurden Kleinanlegern überteuerte Schrottimmobilien verkauft. Mit dem Versprechen der Steuerersparnis konnten die Betrüger die Geschädigten überzeugen - meist - Kleinwohnungen zu kaufen, die über Großbanken finanziert wurden. Häufig hatten die Käufer die Wohnungen nicht gesehen und sich auf die Angaben der professionellen Vermittler verlassen. Im Bundesgebiet ist von einigen zehntausend Fällen auszugehen. Indizien für solche Betrügereien sind völlig überhöhte Preise, nicht eingehaltene Mietgarantien und unangemessene Finanzierungen. Im Einzelfall ist genau zu prüfen, ob außergerichtlich mit der Bank eine Einigung erzielt werden kann.

In jedem Fall sollte frühzeitig ein Rechtsanwalt eingeschaltet werden. Wir helfen Ihnen gerne im Rahmen einer Erstberatung weiter, telefonisch oder per e-mail.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Immobilienbetrug
Ware bei Kleinanzeigen bestellt und nicht erhalten
Internetabzocke - Zahlung vermeiden?
Kostenpflichtigkeit der Anmeldung nicht wahrgenommen - Internetabzocke
Abofalle im Internet - Besteht in solchen Fällen eine Zahlungspflicht?
Werbemail gelesen und dabei unbewusst einen Vertrag abgeschlossen - Muss in einem solchen Fall gezahlt werden?
Internetabzocker - Besteht ein Vertrag?
Internetbetrüger akzeptieren keinen Widerruf

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.829 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-153
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Strafrecht | Bafögbetrug | Grundstücksbetrug | Internetbetrug | Kapitalanlagebetrug | Kreditbetrug | Kreditkartenmissbrauch | Scheck Betrug | Sozialbetrug | Sozialhilfebetrug | Subventionsbetrug | Tankbetrug | Warenkreditbetrug | BAföG Betrug | Kreditkartenbetrug | Warenbetrug

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-153
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen