Durchwahl Strafrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Gaststättenlärm

Stand: 20.06.2016

Unberechtigtes und vermeidbares Lärmen ohne berechtigten Anlass kann eine Ordnungswidrigkeit darstellen und mit einem Bußgeld geahndet werden, wenn eine erhebliche Belästigung vorliegt oder die Gesundheit eines Anderen durch den Lärm geschädigt werden kann.

Oft ergeben sich in der Praxis Konflikte im Bereich Nachbarschaft (laute Musik/Party, Instrumentenspielen, Kinderlärm, Hundegebell, Renovierung, Streit/Geschrei), Straßenlärm, Baulärm und Fluglärm. Die Betreiber von Gaststätten unterliegen bestimmten Einschränkungen. Darunter fällt auch, dass zu bestimmten Nachtzeiten kein ruhestörender Lärm verursacht werden darf. Dies kann durch das Schließen von Fenstern und Türen, schallgedämmte Decken und Fußböden, Einstellung des Gartenbetriebes und vieles mehr geschehen. Zum Betrieb eines Schankvorgartens bedarf es zum Beispiel einer Genehmigung vom zuständigen Amt. Missachtung von bestimmten Regelungen kann zu ordnungsbehördlichen Maßnahmen führen. Eine Betriebserlaubnis für eine Kneipe ist abhängig von der Einhaltung der rechtlichen Vorgaben zum Lärm- und Schallschutz. Wenn es in und vor einer Kneipe durch deren Gäste in den Nachtstunden besonders laut ist, können Mieter angrenzender Wohnungen die Polizei rufen. Bei erheblichen Lärmbelästigungen kann auch das örtliche Ordnungsamt eingeschaltet werden. Die vom Lärm gestörten Mieter sollten ein Lärmprotokoll fertigen, das mit Datum und Uhrzeit die Dauer des Lärms festhält, wobei nach Möglichkeit dies durch Zeugen bestätigt wird. Wann Lärm eine erhebliche Belästigung darstellt und welche juristischen Maßnahmen gegen Lärmbelästigung ergriffen werden können, sind die häufigsten Inhalte der Beratung unserer Anwälte.

Gerade beim Thema "Lärm" sind die einzelnen Sachverhalte höchst unterschiedlich, so dass eine kurze persönliche Beratung per Telefon durch einen Anwalt der beste Weg zur Beantwortung Ihrer Fragen ist.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Gaststättenlärm
Verletzung der Fürsorgepflicht nur bei Kindern unter 16 möglich
Nutzung einer Lenkradfernbedienung für Smartphone?
Aussage zu geklautem Wagen - wie verhalte ich mich?
Parkscheibe auf Beifahrersitz - Bußgeld
Bußgeld bei Alkohol am Steuer
Verjährung eines Bußgeldbescheids
Gesetzliche Verjährungsfristen bei Ordnungswidrigkeiten

Interessante Beiträge zu Gaststättenlärm
Was bei der Reise zur EM in Frankreich wichtig ist.
Warnwestenpflicht ab dem 1. Juli 2014
Wildfliegen: Ewiger Konflikt zwischen Modellpiloten und Jägern?
Helmpflicht eines Radfahrers
Geschwindigkeitsbegrenzungen an Feiertagen
Parken in Umweltzone ohne Plakette ist ordnungswidrig
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.240 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-387
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Strafrecht | Bußgeldbescheid | Bußgelder | Bußgeldtabelle | Bußgeldvorschrift | Bußgeldvorschriften | Ordnungswidrigkeit | Ordnungswidrigkeitengesetz | Ordnungswidrigkeitenrecht | OwiG | Polizei | Punkte kaufen | Einstellung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-387
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen