Durchwahl Strafrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Drogendelikte

Stand: 03.03.2015

Die speziellen Kernvorschriften der Drogendelikte sind im Betäubungsmittelgesetz (BtMG) geregelt.

Unter dem Begriff Drogendelikte oder auch Drogenkriminalität versteht man jedoch nicht nur den Handel mit Drogen (Ankauf und Verkauf von Drogen) sowie den Besitz von Drogen aller Art in nicht geringem Umfang, sondern die Gesamtheit aller kriminellen Handlungen, die unter Drogeneinfluss begangen werden.
Dazu gehört insbesondere auch die so genannte Beschaffungskriminalität, wie insbesondere Raub, Diebstahl, Betrug, Prostitution. Was unter dem Begriff der "nicht geringen Menge" bei den einzelnen Betäubungsmitteln zu verstehen ist. Ist nach der Rechtsprechung beispielsweise folgendermaßen bestimmt: bei Amfetamin ist der Grenzwert der nicht geringen Menge bei 10,0 g reines Amfetamin = Amfetamin-Base (BGHSt 33, 169) bzw. bei 200 Konsumeinheiten zu je 50 mg für den nicht Gewöhnten (BGHSt 35, 43), bei Cannabis wird der Grenzwert der nicht geringen Menge bei 7,5 g THC gesehen (BGHSt 33, 8; 42, 1). Besteht bei einem drogenkranken, bereits zu Freiheitsstrafe verurteilten Täter die Möglichkeit, eine Suchttherapie zu machen, so kann unter bestimmten Voraussetzungen eine (die Haftzeit verkürzende) Anrechnung auf die Haftzeit erfolgen.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!



Interessante Beiträge zu Drogendelikte
Charakterliche Ungeeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen wegen Drogenkurierfahrt
Suspendierung eines Polizeikommissaranwärters wegen Drogenkonsum
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.482 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 30.11.2016
Danke, sehr hilfreich!

   | Stand: 30.11.2016
Zu RA Karlheinz Dorsch: Verständliche Ausdrucksweise, eindeutige Aussagen, wertvolle Zusatzhinweise aus eigener Initiative des Anwalts. Insgesamt eine in jeder Hinsicht sehr gute, umsichtige Beratung.

   | Stand: 29.11.2016
Fachliche und klare Erklärung, Hilfe in richtigem Zeitpunkt wenn man braucht. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-230
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Strafrecht | Betrug | Cannabis | Diebstahl | Drogenbesitz | Drogenhandel | Drogenkonsum | Drogenmissbrauch | Drogentest | Rausch | Rauschgift | Rauschgiftdelikt | Vollrausch

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-230
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen