Durchwahl Strafrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Bewährungshilfe

Stand: 24.03.2014

Im Auftrag des Gerichts steht die Bewährungshilfe helfend und betreuend der Lebensführung des Bewährungsprobanden zur Seite und überwacht auch die Erfüllung der Auflagen und Weisungen.

Bewährung im strafrechtlichen Sinne bedeutet das faktische Nichtvollstrecken des rechtskräftig festgestellten staatlichen Strafanspruches aufgrund besonderer Umstände des Falles.

Nach § 56 Abs. 1, Abs. 3 Strafgesetzbuch (kurz: StGB) erfolgt bei einer Freiheitsstrafe unter 6 Monaten bei einer günstigen Sozialprognose zwingend ein Vollstreckungsausschluss; beim Täter muss die Wahrscheinlichkeit bestehen, dass er zukünftig straffrei bleibt.

Bei einer Freiheitsstrafe zwischen 6 Monaten und 1 Jahr erfolgt grundsätzlich eine Strafaussetzung zur Bewährung, wenn nicht die Verteidigung der Rechtsordnung eine Vollstreckung gebietet.

Bei einer Freiheitsstrafe von mehr als 1 Jahr bis zu 2 Jahren kommt nach § 56 Abs. 2 StGB eine Vollstreckungsaussetzung nur dann in Betracht, wenn eine günstige Sozialprognose vorliegt, die Verteidigung der Rechtsordnung eine Vollstreckung nicht gebietet und darüber hinaus bei einer Gesamtwürdigung von Tat und Täterpersönlichkeit besondere Umstände vorliegen.

Die Bewährung soll dem Verurteilten insbesondere die Möglichkeit der Resozialisierung unter gleichzeitiger Androhung der Vollstreckung der Strafe für den Fall der Rückkehr in die Kriminalität geben.

Die Betreuung der Probanden erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Vorgeschichte, kriminologischer und allgemein gültiger gesellschaftlicher Aspekte. In der Praxis kommt dem Bewährungshelfer eine große Bedeutung zu, denn von seinem Bericht hängt oft die Frage ab, ob eine Bewährung widerrufen wird.

Weiteres hierzu erfahren Sie von den Rechtsanwälten der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Bewährungshilfe
Verweigerung der Annahme eines rechtsgültigen Urteils
Aussage zu geklautem Wagen - wie verhalte ich mich?
Parkscheibe auf Beifahrersitz - Bußgeld
Bewährungsauflage - unverzügliche Meldung bei Änderung von Wohnort?
Hausfriedensbruch durch nächtlichen Besuch eines Freundes in betrunkenem Zustand?
Bewährungszeit - Sind auch bisweilen unbekannte Verstöße von Bedeutung?
Gesetzliche Verjährungsfristen bei Ordnungswidrigkeiten

Interessante Beiträge zu Bewährungshilfe
Ein Überblick über das Fahrerlaubnisrecht
Kein Anspruch auf Führerscheintheorieprüfung in thailändischer Sprache
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.820 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.03.2017
Toll, dass es Sie gibt!!

   | Stand: 20.03.2017
Alles top! Habe zweimal angerufen, weil das Gespräch unterbrochen wurde. Beide Anwälte sagten das gleiche. Sehr professionell.

   | Stand: 19.03.2017
Freundlich, kompetent und ergebnisorientiert

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-813
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Strafrecht | Androhung | Bewährung | Bewährungsauflage | Bewährungsstrafe | Bewährungswiderruf | Bundeszentralregistergesetz | Ermahnung | Fahrerlaubnisverordnung | Verwarnung | Verwarnungsgeldkatalog | Bundeszentralregisterauszug | Sozialstunden

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-813
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen