Durchwahl Strafrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Bewährung

Stand: 11.12.2012

Bewährung im strafrechtlichen Sinne bedeutet das faktische Nichtvollstrecken des rechtskräftig festgestellten staatlichen Strafanspruches aufgrund besonderer Umstände des Falles. Die Bewährung soll dem Verurteilten insbesondere die Möglichkeit der Resozialisierung unter gleichzeitiger Androhung der Vollstreckung der Strafe für den Fall der Rückkehr in die Kriminalität geben.

Insbesondere in den §§ 56-56g StGB (Strafgesetzbuch) sind wesentliche gesetzliche Regelungen des Bewährungsrechts enthalten.

Bewährung wird grds. nur unter den Mindestvoraussetzungen gewährt, dass eine positive Resozialisierungsprognose mit der Erwartung besteht, dass der Verurteilte sich schon die Verurteilung als Warnung dienen lassen und künftig, d.h. zeitlich unbegrenzt über die Bewährungszeit hinaus, auch ohne Strafvollzug keine Straftaten mehr begehen wird.

Die Bewährungszeit läuft dabei zwischen zwei und fünf Jahren. Dabei ist eine spätere Verkürzung oder auch Verlängerung der Bewährung innerhalb dieses Rahmens zulässig, §56a StGB.

Ein im Bereich des Strafrechts erfahrener Rechtsanwalt kann mit Ihnen innerhalb weniger Minuten klären, ob bei Ihnen oder anderen möglicherweise eine Widerruf der Bewährung droht oder ob bei einer begangenen Straftat möglicherweise noch eine Freiheitsstrafe zur Bewährung in Frage kommt.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Bewährung
Bussgeldbescheid gegen (falschen) Zwilling
Bußgeldverfahren - Wann können Forderungen verjähren?
Widerspruch gegen akzeptierte Verwarnung der Polizei
Verfahrenskosten bei Parkverstößen zahlt der Fahrzeughalter
Geschwindigkeitsüberschreitung mit LKW
Gefängisstrafe vermeiden - Möglichkeit dazu?
Regenwasser in Abwasserkanalisation geleitet

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.712 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.02.2017
Vielen Dank!

   | Stand: 16.02.2017
Vielen Dank!

   | Stand: 15.02.2017
Sehr freundliche Beratung, kurz, bündig und doch verständlich, bin sehr zufrieden, nur zu empfehlen, werde bei Bedarf auf jeden Fall auch wieder drauf zurückgreifen. Danke

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-810
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Strafrecht | Androhung | Bewährungsauflage | Bewährungshilfe | Bewährungsstrafe | Bewährungswiderruf | Bundeszentralregistergesetz | Ermahnung | Fahrerlaubnisverordnung | Verwarnung | Verwarnungsgeldkatalog | Bundeszentralregisterauszug | Sozialstunden

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-810
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen