Durchwahl Strafrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Betriebsspionage

Stand: 06.02.2013

Betriebsspionage ist eines der größten Probleme für die deutsche Wirtschaft, aber auch für die Wirtschaft eines jeden der führenden Industrieländer.

Dieser Begriff, früher auch als sog. Werkspionage bezeichnet, meint, das Ausspähen von Betriebsgeheimnissen einer Firma, wobei als Täter Personen in Frage kommen können, welche Betriebsgeheimnisse ausspionieren, um einer Konkurrenzfirma zu helfen oder für sich selbst illegal Geld zu verdienen.

Häufig wird eine sog. Betriebsspionage oder Werkspionage auch vom Ausland her betrieben.
Die Betriebsspionage ist eine Straftat und wird nach § 17 UWG mit Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren, in besonders schweren Fällen mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren bestraft. Insbesondere in den häufigen Fällen, wenn ein gewerbsmäßiges Handeln vorliegt oder wenn die Betriebsspionage einer Verwertung im Ausland zugeführt werden soll, stellt einen besonders schweren Fall dar. Hier hat der Täter regelmäßig mit einer Haftstrafe zu rechnen.

§ 17 Abs. 1 UWG schützt das Geschäfts- und Betriebsgeheimnis eines Unternehmens. Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse sind technische oder kaufmännische Informationen, wie beispielsweise Konstruktionspläne, Herstellungsverfahren, Kalkulationsunterlagen oder Kundenlisten, die nicht offenkundig sind, sondern nach außen erkennbar geheim gehalten werden sollen.

Täter kann jeder Beschäftigte des Unternehmens sein, wie beispielsweise Angestellte und Arbeiter, Aushilfskräfte, aber auch Praktikanten.

Während § 17 Abs. 1 UWG die Informationsweitergabe während des Beschäftigungsverhältnisses sanktioniert, erfolgt nach dem Ende eines Beschäftigungsverhältnisses ein Schutz nur über § 17 Abs. 2 UWG.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Betriebsspionage
Arbeitsvertrag vor Antritt kündigen - Klausel droht mit Vertragsstrafe
Hausverwaltungstätigkeit - Schadensersatz wegen Sorgfaltspflichtverletzung?
Messebesuch - Flug und Hotel gebucht - Messe verschoben - Haftung des Veranstalters ?
Schadensersatzpflicht wegen Ölfleck in der Garage
Vermögensverwalter ignoriert Vorgaben des Kunden - Schadensersatz?
Ungewollte Preisgabe von Dokumenten - Welche Konsequenzen sind zu befürchten?
Wie kann man sich gegen die Einschätzung der Krankenkasse zur Wehr setzen?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.845 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.03.2017
RA Andreas Wegener ist ein kompetenter und freundlicher Anwalt - sehr empfehlenswert! Die Anwaltshotline ist ein guter Service, den ich schon häufig und gerne genutzt habe, um schnell und unkompliziert kompetente Antworten auf kinifflige Fragen zu bekommen.

   | Stand: 28.03.2017
ich finde diese Einrichtung sehr sehr hilfreich - gerade wenn man nicht so recht weiß, wohin man sich wenden kann Vielen Dank nochmals

   | Stand: 27.03.2017
Ich bin sehr zufrieden mit den Antworten . Ich kann diese hotline nur weiterempfählen.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-776
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Strafrecht | Angestellte | Freiheitsstrafe | Geldstrafe | Haftstrafe | illegale Beschäftigung | Markenpiraterie | Schmuggel | Schwarzarbeit | Schwarzfahren | Straftat | Vorteilsnahme | Fördermittelverschwendung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-776
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen