×
Deutsche Anwaltshotline
kostenlose Rechtsberatung
Zur App
Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Vorsorgeaufwendungen

Stand: 08.06.2011
Vorsorgeaufwendungen gehören zu den Sonderausgaben (§§ 10, 10a EStG - Einkommenssteuergesetz), also zu den Aufwendungen, die weder als Betriebsausgaben noch als Werbungskosten steuerlich berücksichtigt und vom Gesamtbetrag der Einkünfte abgezogen werden, wenn sie die ohne Nachweis anerkannte Pauschale von 36 € (bzw. 72 € bei Zusammenveranlagung) übersteigen.

Dabei wird zwischen Alters- und sonstigen Vorsorgeaufwendungen unterschieden. Altersvorsorgeaufwendungen sind Beiträge zur gesetzlichen und zu privaten Rentenversicherungen. Sonstige Vorsorgeaufwendungen sind Beiträge zu Arbeitslosen-, Erwerbs- und Berufsunfähigkeits-, Kranken-, Pflege- und Unfall- , sowie zu Haftpflicht-, Risiko- und (bestimmten) Lebensversicherungen. Diese Vorsorgeaufwendungen haben den früheren Vorsorgehöchstbetrag abgelöst.

Einzelheiten zu den einzelnen Aufwendungen erläutern Ihnen unsere in diesen Rechtsgebieten tätigen Rechtsanwälte gerne in einem telefonischen Beratungsgespräch unter der obigen Rufnummer.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Vorsorgeaufwendungen
Organisation der Beerdigung durch Vollmachtsinhaber?
Ablehnung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts
Kündigung der Rentenzusatzversicherung - Abzüge für eingezahlte Beträge hoch
Beschäftigung bei der NATO im Kosovo - Kürzung der Pension zu erwarten?
Gesetzlicher Anspruch auf Auskunft von Betreuer?
Problematik der Einkünfte im Rahmen des Hartz IV Bezugs
Anrechnung des Betriebskostenguthabens auf die Grundsicherungsleistung

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.940 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.07.2017
Vielen Dank an Herrn Rauhut für die äußerst aufschlußreiche Auskunft! Es ist grundsätzliche Klarheit im Vorgehen für uns bei dem sehr sachlichen und freudlichen Gespräch entstanden!

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

   | Stand: 18.07.2017
kurz, knapp, aber sehr verständlich

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-442
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Altersentlastungsbetrag | Altersvorsorge | Betriebliche Altersvorsorge | Betriebsausgaben | Pensionskasse | Riesterrente | Versorgungsbezüge | Versorgungsfreibetrag | Vorsorgehöchstbetrag | Rentenbesteuerung | Rentensteuer | Krankenkassenhöchstsatz

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-442
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen