Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Versteuerung

Stand: 23.12.2015

Der Steuerpflichtige hat seine gesamten Einkünfte zu versteuern.

Was Einkünfte sind, ist in § 2 EStG definiert. Für die Versteuerung werden diese Einkünfte zusammengerechnet und dann nach Tarif versteuert. Bereits versteuertes Vermögen muss laut Bundesverfassungsgericht nicht nochmals versteuert werden. Wenn die Einkunftsart steuerbar ist, besteht auch die Möglichkeit, dass eine Steuerbefreiung vorliegt. Dies ist im Einkommensteuerrecht in § 3 EstG geregelt. Weitere Besteuerungen sind zum Beispiel Erbfälle und Schenkungen,dann Grund- und Boden, bzw. dessen Erwerb. Bei Kapitalgesellschaften spielt vor allem auch die Körperschaftssteuer eine große Rolle. Für Kommunen ist die Grund- und die Gewerbesteuer sehr entscheidend. Eine grundsätzliche Vermögenssteuer ist nach jetzigen Stand verfassungswidrig,eventuell ergeben sich hier aber neue politische Entscheidungen. Grundsätzlich ist man mit seinen weltweiten Einkünften einkommensteuerpflichtig, allerdings sind Doppelbesteuerungsabkommen zu beachten.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Versteuerung
Gewerbliche Tätigkeit im Ruhestand: Einkünfte nicht gemeldet
Grundsteuer beim Grundstückskauf
Hartz IV wird wegen einer Altersvorsorge gestrichen
Abmeldung bei einer Ausreise zu Genesungszwecken
Maßgeblicher Zeitpunkt für den Beginn der Sperrzeit bei Eigenkündigung
Kann von der Stadt die Senkung des Einheitswertes verlangt werden?
Bescheidung eines Einspruches durch das Finanzamt

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-142
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Sozialrecht | Steuerrecht | Steuerstrafrecht | Betriebsprüfung | Feststellungsfrist | Grundsteuerbefreiung | Grundsteuerbescheid | Grundsteuererlass | Grundsteuermessbescheid | Kontrollmitteilung | Mitwirkungspflicht | Steuerprüfung | Einspruch Grundsteuer | Grundsteuer Einspruch | Grundsteuereinspruch | Mitteilungspflicht | Feststellungsfrist bei gesonderten Einheitswerten | Feststellungsfrist für den verbleibenden Verlustabzug der Körperschaftsteuer

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-142
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen