×
Direkte Hilfe vom Anwalt
App downloaden
Kostenlose Beratung erhalten
Zur App
Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Versorgungsfreibetrag

Stand: 29.04.2013

Der Versorgungsfreibetrag ist im Steuerrecht üblicherweise in den Bereichen Einkommen- und Erbschaftsteuer von Bedeutung. Bei den Versorgungsbezügen im Sinne des Einkommensteuerrechts blieb bis zum Veranlagungszeitraum 2004 jährlich ein Betrag von 40 Prozent, höchstens aber 3.072 EUR im Veranlagungszeitraum steuerfrei. Dieser Versorgungsfreibetrag wird nun bis zum Jahr 2040 Stück für Stück abgeschafft, ab dann werden Sozialversicherungsrenten voll versteuert.


Versorgungsbezüge im Sinne des Einkommensteuergesetzes sind Bezüge und Vorteile, die ein Steuerpflichtiger unmittelbar aus einem früheren Dienstverhältnis bezieht (insbesondere Beamtenpensionen, Ruhegelder, Witwen- und Waisengelder auf Grund beamtenrechtlicher oder entsprechender Vorschriften des öffentlichen Dienstes sowie Betriebsrenten, die von privaten Arbeitgebern im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung ausbezahlt werden). Versorgungsfreibeträge im Bereich der Erbschaftsteuer bestehen bei einem Erwerb von Todes wegen (§ 17 ErbStG). Der überlebende Ehegatte erhält einen Freibetrag von 256.000 EUR. Eine Kürzung erfolgt dann, wenn dem überlebenden Ehepartner Versorgungsbezüge zustehen, die aus Anlass des Todes nicht der Erbschaftsteuer unterliegen.

Der Freibetrag für Kinder des Erblassers ist nach dem Alter des Kindes gestaffelt und beträgt zwischen 10.300 und 52.000 EUR.
 


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Versorgungsfreibetrag
Kostentragungspflicht der Angehörigen, wenn Gemeinde Bestattung organisiert?
Umlageverfahren zur Finanzierung der Ausbildungsvergütung
Höhere Beiträge für Krankenversicherung - gerecht?
Unberechtigte Nachforderung von Rentenversicherung?
Einsatz der laufenden Bezüge des Unterhaltspflichtigen beim Elternunterhalt
Anrechnung einer vorgezogenen Altersrente an die Rentenversicherung des Bundes
Verwirkung von Elternunterhalt und Selbstbehalt des Vermögensstamms

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.937 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

   | Stand: 18.07.2017
kurz, knapp, aber sehr verständlich

   | Stand: 17.07.2017
Danke, RA Uwe Piper, für die tolle Beratung!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-131
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Familienrecht | Steuerrecht | Steuerstrafrecht | Altersentlastungsbetrag | Altersvorsorge | Betriebliche Altersvorsorge | Freibetrag | Pensionskasse | Riesterrente | Versorgungsbezüge | Vorsorgeaufwendungen | Vorsorgehöchstbetrag | Rentenbesteuerung | Rentensteuer | Krankenkassenhöchstsatz

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-131
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen