Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Verlustvortrag

Informationen zum Thema: Verlustvortrag

Verlustvortrag nennt man das Verfahren, welches dazu führt, dass verbleibende negative Einkünfte betragsmäßig in den folgenden Veranlagungszeitraum übertragen werden und zwingend in diesem VZ vor dem Abzug von Sonderausgaben (SA), außergewöhnlichen Belastungen (agB) und sonstigen Abzugsbeträgen von dem Gesamtbetrag der Einkünfte abzuziehen sind, § 10d Abs.2 EStG.
Erwirtschaftete der Steuerpflichtige im VZ 03 z.B. negative Einkünfte iHv. 50.000 EUR kann er diesen Verlust gem. § 10d Abs.1 S.1 und 7 EStG ( in der ab VZ 1999 geltenden Fassung) ab VZ 2001 und ab dem 01.01.2002 bis zu einem Betrag von 511.500 EUR vom Gesamtbetrag der Einkünfte des unmittelbar vorangegangenen VZ abziehen. Hat der Steuerpflichtige aber in dem vorangegangenen VZ keine oder zu geringe positive Einkünfte erzielt, erfolgt auf seinen Antrag entweder ein anteiliger Verlustrücktrag oder vollständiger Verlustvortrag auf die folgenden VZ, wobei im jeweils nächsten VZ vollständiger Abzug der vorgetragenen negativen Einkünfte bis maximal 51.500 EUR erfolgt. Daraus folgt, dass anders als früher große Verluste nicht mehr in dem Umfang"aufgehoben" werden können, um die Steuerlast in einem, für den Steuerpflichtigen sehr lukrativen VZ zu mindern.
Gem. § 10d Abs.4 S.1 EStG ist der am Schluss eines VZ verbleibende Verlustvortrag getrennt nach Einkunftsarten gesondert festzustellen. Nach § 10d Abs.2 S.3 ist das für die Besteuerung zuständige Finanzamt auch für die Feststellung zuständig.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Verlustvortrag
Werkstatt ist Pflicht von Garantievereinbarung nicht nachgekommen
Wohnsitz in Campinganlage anmelden
Schadensregulierung bei Parkrempler
Regelung der Schneeräumungspflicht
Verlustvortrag wegen Falsch Beratung
Nebenkosten zahlen für verebte Wohnung ?
Ist ein unterschriebener und notariell beurkundeter Immobilienkaufvertrag rechtsgültig?

Interessante Beiträge zu Verlustvortrag
Karneval: Haftet der Veranstalter für Schaden nach einem Umzug
Muss der Mieter bei verlorenem Schlüssel Schadensersatz leisten?
Kein Schadenersatz bei fehlerhafter Reisebuchung per Telefon
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.852 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 29.03.2017
Danke! Wenn man ein rechtliches Problem hat möchte man gerne sofort seine Chncen und Risiken kennen. Ich kenne keine anderen Anwalt bei dem das schneller geht eine erste Einschätzung zu bekommen! Danke Dass es Euch gibt!

   | Stand: 28.03.2017
RA Andreas Wegener ist ein kompetenter und freundlicher Anwalt - sehr empfehlenswert! Die Anwaltshotline ist ein guter Service, den ich schon häufig und gerne genutzt habe, um schnell und unkompliziert kompetente Antworten auf kinifflige Fragen zu bekommen.

   | Stand: 28.03.2017
ich finde diese Einrichtung sehr sehr hilfreich - gerade wenn man nicht so recht weiß, wohin man sich wenden kann Vielen Dank nochmals

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-986
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Aktiengewinne | Besteuerung | Gewinnabführungsvertrag | Gewinnbeteiligung | Gewinnverteilung | Liebhaberei | Steuerlich Absetzbar | Steuerminderung | Veräußerungsgewinn | verdeckte Einlage | Verlust | Verlustaufkommen

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-986
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen