Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Verlustaufkommen

Stand: 23.06.2014

Im Falle eines Verlustaufkommens stellt sich immer wieder die Frage der steuerlichen Berücksichtigungsfähigkeit eines entstandenen Verlustes.

Hierbei ist zunächst zu beachten, dass Verluste bei bestimmten Einkunftsarten wie bspw. privaten Veräußerungsgeschäften nur innerhalb derselben Einkunftsart, nicht aber zwischen unterschiedlichen Einkunftsarten, mit positiven Einkünften ausgeglichen werden können. Ein horizontaler Verlustausgleich ist also ausgeschlossen. Sofern eine Verrechnungssperre unter den Einkunftsarten nicht besteht, kann das Verlustaufkommen bis zu einem Betrag von 500.000 EUR auf den vorangegangenen Veranlagungszeitraum zurückgetragen werden. Ein Verlustvortrag ist demgegenüber unbegrenzt in künftige Veranlagungszeiträume möglich. Detaillierte Regelungen hierzu finden sich in § 10 d Einkommensteuergesetz (EStG).

Ob in Ihrem Fall das Verlustaufkommen steuerlich berücksichtigt werden kann, welche Gestaltungsmöglichkeiten hierbei bestehen und welche Gestaltung für Sie die sinnvollste wäre, teilen Ihnen gerne die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline mit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Verlustaufkommen
Landwirtschaftsfelder eines stillen Gesellschafters dem Geschäftsinhaber zugehörig?
Rechtsichere Vermietung von Kfz-Inventar
Unterhaltssonderbedarf - Beteiligung an Klassenfahrt
Verlustvortrag wegen Falsch Beratung
Bindungswirkung bei Vereinbarungen des Arbeitsvertrages
Rechtmäßigkeit von pauschal abgegoltenen Überstunden
Schließt die Annahme eines Kaufangebotes die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen wegen Falschberatung aus?

Interessante Beiträge zu Verlustaufkommen
Wenn die Höhe des jährlichen Urlaubsgeldes erheblich schwankt
Kein Schadensersatz nach Sturz eines Krankenhauspatienten
Steuerliche Abschreibung einer Ferienwohnung
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.840 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.03.2017
ich finde diese Einrichtung sehr sehr hilfreich - gerade wenn man nicht so recht weiß, wohin man sich wenden kann Vielen Dank nochmals

   | Stand: 27.03.2017
Ich bin sehr zufrieden mit den Antworten . Ich kann diese hotline nur weiterempfählen.

   | Stand: 24.03.2017
Guten Tag, ich hatte mit RAin Kogan ein telefonat. Sie hat mir bestens weiter geholfen. Solche Informationen sind Gold wert...

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-938
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Aktiengewinne | Einkommensteuergesetz | Gewinnabführungsvertrag | Gewinnbeteiligung | Gewinnverteilung | Liebhaberei | Steuerlich Absetzbar | Steuerminderung | Veräußerungsgewinn | verdeckte Einlage | Verlust | Verlustvortrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-938
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen