Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Steuerverjährung

Stand: 07.02.2012

Zu unterscheiden sind die Verjährung der Festsetzungsfrist, die Verjährung der festgesetzten Steuer und die Verjährung der Strafbarkeit einer Steuerhinterziehung. Die Verjährung der Festsetzungsfrist beträgt ein Jahr bei Verbrauchssteuern, vier Jahre bei sonstigen Steuern, fünf Jahre bei leichtfertig verkürzten Steuern und zehn Jahre bei hinterzogenen Steuern.

Entscheidend für den Beginn der Verjährung ist in den meisten Fällen, der Zeitpunkt, an den eine Erklärung einzureichen wäre, wie etwa bei der Einkommensteuererklärung. Bei der Steuerhinterziehung gilt für die strafrechtliche Verjährung nach § 78 III Nr.4 StGB (Strafgesetzbuch) eine Verjährung von 5 Jahren. Für die Verfolgung der leichtfertigen Steuerverkürzung als Ordnungswidrigkeit gilt nach § 384 AO (Abgabenordnung) eine Frist von ebenfalls 5 Jahren. Bei der Verfolgung als Steuerstraftat ist noch die Besonderheit zu beachten, dass bereits die Einleitung eines Bußgeldverfahrens verjährungsunterbrechende Wirkung haben kann, vgl. § 376 II AO.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Steuerverjährung
In einem Internetportal für Gewerbetreibende als Privatperson angemeldet - Müssen die Rechnungen bezahlt werden?
Nachweispflicht des Vermieters im Rahmen der Nebenkostenabrechnung
Kann ein Hartz IV Empfänger privat versichert sein?
Problematik der Einkünfte im Rahmen des Hartz IV Bezugs

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.965 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 27.07.2017
Ich habe mit einer Rechtsanwältin gesprochen, deren Namen ich leider vergessen habe. Ich nutze diesen Service um eine Frage generell zu klären. Letztendlich gilt immer der Individualfall. Aber sich für einen drohenden Rechtsstreit, der in der Regel ja vermieden werden soll, vorzubereiten, ist dies eine für mich ideale Plattform die erste Sondierung vorzunehmen. Mir hat es bislang stets geholfen. Weiter so!

   | Stand: 27.07.2017
Schnelle kompetente Auskunft für ein sicher kleines Problem, aus der Sicht eines Anwaltes, für mich aber sehr wichtig. Danke so sollte es sein!

   | Stand: 25.07.2017
Sehr höflich und kompetent. Auch nicht lange um den heißen Brei geredet, sodass man Unmengen an Kosten hat. Sehr seriös. Kann ich nur weiterempfehlen

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-965
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Steuerrecht | Steuerstrafrecht | Rentenrecht | AO | Frist | Grundsteuerfälligkeit | Rückerstattung | Sondervorauszahlung | Steuererstattung | Steuerforderungen | Steuerhinterziehung | Steuern | Steuerrückzahlung | Steuerschuld | Verspätungszuschlag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-965
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen